Avène – Aktiv gegen die Zeichen der Zeit!?

Avene Physio Lift

Avène PhysioLift Precision Falten-Filler

[Werbung] Ich durfte dank Eau Thermale Avène den PhysioLift Precision Falten-Filler testen.
Das Unternehmen wirbt mit dem Slogan: „Aktiv gegen die Zeichen der Zeit“. Dann wollen wir doch mal schauen, was das Produkt bei meinen „Zeichen“ so ausrichten kann. 😉

Im Testpaket waren neben 15 ml des PhysioLift Precision Falten-Filler, noch eine sehr schicke silberne Beautytasche und ein Kärtchen mit Informationen zum Test und Testprodukt.

Avène

Wer meine Beiträge aufmerksam liest weiß, wie mich Firmen-Entstehungsgeschichten faszinieren.
Und deshalb möchte ich euch auch heute wieder mit etwas Hintergrundwissen versorgen.

Avène ist ein Kurort im Orb-Tal im Süden Frankreichs. 
Dort sprudelt die natürliche Quelle Sainte Odile und hier hat das Avène Thermalwasser seinen Ursprung. Für ihre heilende Wirkung ist die Quelle schon seit dem 18. Jahrhundert bekannt. Im Jahre 1736 beginnt die

Erfolgsgeschichte von Avène.


Das Pferd des Marquis de Rocozels litt unter einer Hauterkrankung. Nachdem es einige Wochen in der Quelle des Flusses Orb nahe Avène gebadet und daraus getrunken hatte, war das Tier genesen. 
So wurden die beruhigenden und reizlindernden Eigenschaften der Quelle entdeckt.
Nach einer Untersuchung der Quelle wurde sie zur Thermalquelle erklärt und bekam den Namen Sainte Odile. Ich erspare euch die Geschichte rund um den Namen „Odile“. 😉

1743 kamen die ersten Patienten

an die Thermalquelle und 1871 wurden Brandopfer des großen Feuers von Chicago mit dem Thermalwasser behandelt.
Aus der Thermalquelle erwuchs ein Heilbad. Anfang des 20. Jahrhunderts erlebte es seine Glanzzeit. Für ein mondänes Publikum war es schick, sich in Kurkliniken zu erholen.

Doch durch die zwei Weltkriege geriet das Heilbad bald mehr und mehr in Vergessenheit.

Im Jahre 1961 legte der Apotheker Pierre Fabre mit dem Venentherapeutikum Phlebodril® den Grundstein zu einem multinationalen Konzern.

Bei einem Spaziergang 1975 entdeckte er die Quelle in Avène, kaufte und restaurierte sie. So erweckte er den Ort Avène wieder zum Heilbad.

1990 wurde mit der Abfüllung des Thermalwasser unter sterilen Bedingungen direkt an der Quelle, der Grundstein für die Marke Eau Thermale Avène für empfindliche Haut gelegt.

Im Jahr 2013 verstarb der Visionär und hinterließ das zweitgrößte unabhängige pharmazeutische Unternehmen Frankreichs.

Rund 10.000 Mitarbeiter führen, in z.Z. 130 Ländern dieser Erde, Pierre Fabres Erbe, die Vision der Marke Avène, täglich weiter.

Nun aber zum Produkt. 🙂

Informationen:

Die UVP für den PhysioLift Precision Falten-Filler wird mit 33,90 € angegeben. Dafür bekommt man 15 ml des Fluids.
Googlen lohnt sich hier, in habe es in einigen Online-Apotheken auch günstiger gesehen.

Avène Hersteller:

Pierre Fabre Dermo-Kosmetik GmbH
Jechtinger Straße 13
D-79111 Freiburg

Avène

Das sagt der Hersteller:

Bei Mimikfalten und ausgeprägten Falten (Stirn, Krähenfüße, Zornesfalten, Nasolabial-Falten, Lippenkonturen). Dank einer einzigartigen und patentierten Anti-Aging-Wirkstoffkombination korrigiert die Präzisionspflege PhysioLift Falten-Filler mit seinen hocheffektiven Wirkstoffen gezielt und sichtbar ausgeprägte, selbst tiefe Falten und Mimikfalten:

  • Ascofilin™ein durch Hochtechnologie erforschter restrukturierender Anti-Aging-Wirkstoff
  • Hyaluronsäure-Fragmente unterstützen die hauteigene Hyaluronsäure-Synthese, um Mimikfalten aufzufüllen und die Haut zu festigen
  • Retinaldehyd, ein dermatologischer Anti-Aging-Wirkstoff

Die Haut wird glatter und gewinnt an Ausstrahlung. Falten im Gesicht werden gemildert und die Haut wirkt sichtbar verjüngt. Die Präzisionspflege PhysioLift Falten-Filler ist reich an hautberuhigendem Avène Thermalwasser und für alle Hauttypen geeignet.

Avène

Inhaltsstoffe:

Avène aqua, dimethicone, caprylic/ capric triglyceride, glycerin, tribehenin PEG-20 esters, sodium polyacrylate, behenyl alcohol, 1,2-hexanediol, ascophyllum nodosum extract, behenic acid, caprylyl glycol, dimethicone crosspolymer, disodium EDTA, MICA, CI 17200, retinal, sclerotium gum, silica, sodium hyaluronate, CI 77891, tocopheryl acetate, tribehenin, aqua

Avène

Verpackung und Design:

Ich liebe ja diese „Pumpdings“ und diese Art des Pumpspenders war mir ganz neu. Mein erster Gedanke war: eine Rakete.
Der Airless-Pumpspender hat die Form eines Applikatorstiftes.

Eine Art weiße Kartusche ist von einer transparenten Hülle umgeben. Der Fuß und der Abschluss der Hülle oben ist in Silber gehalten. Die Applikatorspitze ist wieder in weiß.

Der Markenname ist lachsfarben und der Rest der Beschriftung (in mehreren Sprachen) ist in Silber gehalten.

Avène

Auf der Rückseite ist eine Kurzanwendung beschrieben. Am Fuß des Spenders ist eine Arretierung angebracht. Zum Benutzen der Creme muss ich den silbernen Fuß etwas drehen und öffne damit den Falten-Filler.

Avène               Avène

Per Knopfdruck auf den Fuß kommt eine kleine Menge des Fluids heraus. 
Durch den schmalen Applikator kann das Produkt punktuell aufgetragen werden .

Zum Schließen des Fillers drehe ich den silbernen Fuß wieder in die Ausgangsstellung.

Gerade für Reisen ist der Spender sehr praktisch, da durch die Arretierung nichts ungewollt austreten kann.

Die Anwendung:

Abends nach der Pflege mit den Fingerspitzen direkt auf die tiefen Falten auftragen.

Das Produkt:

Das Fluid hat eine gelbliche Farbe, welche für mich sehr gewöhnungsbedürftig war. Die Konsistenz ist angenehm cremig und lässt sich gut verteilen.
Durch den Applikator kann das duftstofffreie Fluid punktuell aufgetragen werden.

Bei mir kam ein Hub Fluid auf den Handrücken und eine Fingerspitze wurde zum Auftragen benutzt.

Avène

Wie schon oben beschrieben, muss ich den silbernen Fuß etwas drehen, um den Filler zu öffnen. Ein kurzer Druck auf den Fuß und eine kleine Menge des Fluids kommt heraus.
Der Airless-Pumpspender sorgt dafür, dass keine Keime in das Produkt eintreten können. 
So kann man bei der Herstellung auf Konservierungsstoffe verzichten.
Nach sechs Tagen bemerkte ich beim Auftragen ein leichtes Brennen auf der Haut. Und nach weiteren zwei Tagen waren die Auftragungsstellen morgens trocken und schuppig.

Das Produkt enthält Retinol, und dieses trocknet die Haut aus. Trotz des Lipidanteils von 18 %, welcher dem entgegenwirken soll, ist genau das bei mir passiert.

Trockene Stellen


Als sich die trockenen Stellen regeneriert hatten, versuchte ich einen zweiten Anlauf. 
Aber wieder entstanden trockene Hautflächen.
Ich bin dann dazu übergegangen, nur noch 2 x pro Woche das Fluid zu benutzen. 
Und das Ergebnis: keine trockenen Hautstellen mehr.
Bei sehr empfindlicher Haut sollte man langsam „einschleichen“. 
Ein Wirkungseintritt ist eh erst nach mindestens vier Wochen sichtbar.
Ich habe schon den Eindruck, dass zumindest die Stirnfalten und sogenannten Zornesfalten gemildert sind.
Nasal und bei den Lippenkonturen ist nur sehr wenig geschehen.

Avène                                       Avène

Vorherbild                                                                              Nachherbild

Avène

Vorherbild

Avène

 Nachherbild

 Fazit:

Ausgeprägte Falten verschwinden nicht ins Nirwana, aber sie können gemildert werden. 
Und genau das verspricht der Hersteller und genau das kann dieses Produkt.

Allen, die eine sehr empfindliche Haut haben, rate ich zum „einschleichen“ des Produktes, um evtl. Hautirritationen zu vermeiden.

Das hier vorgestellte Produkt wurde mir für den Test kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

geb dein Feedback ab