Balea Schaumbad für Kids

Schaumbad

Balea Schaumbad für Kids

[Werbung] Was soll ich sagen… 😀
Auch dieses Produkt fand seinen Weg in meinen Einkaufskorb – ungeplant – bei einer meiner:„Ich hol nur schnell…“ Touren.

Ich würde ja gerne sagen, dass der Duft mich zum Kauf inspiriert hat, aber es war eher die Aufmachung der Flasche.

Ich liebe ja „altertümliche“ Geschichte. Du gehst in einer historischen Altstadt spazieren, bewunderst die Architektur und vor deinem inneren Auge läuft das Leben in einem längst vergangenen Jahrhundert ab.

Als wir Rhodos-Stadt besucht haben, konnte ich mir dort lebhaft die Ritter und Mönche vorstellen. Oder in Lübeck auf dem Markt, die Händler mit ihren Waren aus aller Welt, in einer fast vergessenen Zeit.

Vielleicht habe ich das alles mal erlebt und ich bin deshalb so fasziniert davon.

Aber das ist nun ein anderes Thema, also husch, ab in die Realität. 😀

Informationen:

Balea ist eine Eigenmarke der dm–Märkte. Das Schaumbad gibt es in einer 400 ml Flasche. Ich habe für dieses Schaumbad 1,35 € bezahlt.

Schaumbad

Das sagt der Hersteller:

Mit dem Schaumbad für Kids von Balea wird das Baden zur spannenden Reise in die Antike. Die extramilde Rezeptur mit rückfettenden Pflegelipiden reinigt besonders sanft und macht kleine Abenteurer wieder sauber. Die Hautverträglichkeit des Balea Schaumbad für Kids ist dermatologisch bestätigt. Vegan.

Der Pfirsich schmeckt süß und ich habe die Fenster geputzt.

Ihr runzelt gerade die Stirn und fragt euch was mit mir nicht stimmt!
Was hat der Pfirsich mit dem Fenster zu tun???

Und ich habe mich gefragt: Was hat ein Schaumbad mit einer spannenden Reise in die Antike gemein? Für mich: Nichts!
Es sei denn das Schaumbad besteht aus Milch und Honig (was es aber nicht tut) und ich als Oma stehe mit einem Palmenwedel an der Badewanne meiner plantschenden Enkeltochter.

Natürlich soll die Aussage der Reise eigentlich nur zu der Website von „Was ist was“ hinführen, die sehr offensichtlich auf dem Schaumbad beworben wird.
Die Seite ist ohne Frage sehr interessant. Dort werden u.a. „Die sieben Weltwunder“ kindgerecht in Schrift und Bilder erklärt.

Ein paar Klicks weiter wird man zum Tessloff-Verlag geleitet und kann dann dort für Kinder zwischen 4-12 Jahren, Bücher zu diversen Sachthemen erwerben.

Nun, ich weiß nicht, ob ich mich weiter mit dem Aufdruck der Flasche und demzufolge mit der beworbenen Internetseite beschäftigt hätte, wenn ich hier keinen Bericht hätte schreiben wollen. Aber auch so kann Werbung funktionieren.

Zurück zum eigentlichen Produkt.

Inhaltsstoffe:

Aqua, Cocamidopropyl Betaine, Coco-Glucoside, Disodium Lauryl Sulfosuccinate, Glycerin, Glyceryl Oleate, Panthenol, Sodium Benzoate, Psrfum, Mel, Styrene/Acrylates Copolymer, Citric Acid, Denatonium Benzoate.

Laut Codecheck sind Styrene und Acrylates Copolymer weniger empfehlenswert.
Alle anderen Zutaten gelten als empfehlenswert.

Schaumbad

Verpackung und Design:

Das Schaumbad gab es ohne Umverpackung, was ja auch die Umwelt schützt.
Sie ist großflächig in 2 Farben gehalten: Blauer Körper und orangener Verschluss.

Der Kippverschluss ist auslaufsicher und lässt sich leicht öffnen und schließen.

Das Kinder nicht ohne Aufsicht an die Flasche sollten, muss ich doch eigentlich nicht erwähnen.

Wie ich oben schon angemerkt habe, wurde die Flasche von mir eigentlich nur wegen ihrer Aufmachung gekauft.

Auf der Vorderseite sieht man nämlich einige der Sieben Weltwunder abgebildet.

Das und die Farbkombination Blau-Orange, verführt schon ein wenig zum Träumen und Urlaubsfeeling.

Für wen ist das Schaumbad jetzt eigentlich gedacht??? 😀

Das Produkt:

Das Schaumbad duftet etwas nach Pfirsich und hat eine cremig – weiße Konsistenz.
In die Wanne habe ich ca. 20 ml getan. Bei Emi ist sie ja nur ¼ voll mit Wasser. Die Schaumbildung war sehr gut, das Wasser blieb ohne Verfärbung.

Als beim Rumtoben auch mal Wasser in die Augen kam, blieb es ohne Folgen. Kein Weinen das es brennt und die Augen waren auch nicht gerötet.

Nach dem Abtrocknen konnte man noch sehr leicht den Pfirsichduft auf der Haut wahrnehmen.

Die Haut fühlte sich nicht trocken an, was sicher an den rückfettenden Pflegelipiden liegt.

Ein gesondertes Eincremen war also auch nicht nötig.

Unsere Maus hatte keinerlei Hautauffälligkeiten nach dem Benutzen des Schaumbades.

Schaumbad

Fazit:

Vom Preis her ist der Badeschaum ohne Frage ein Schnäppchen.
Die Schaumbildung war super, was ja auch für kleine Badewannenkapitäne nicht unerheblich ist.

Schön ist auch, dass ein Nachcremen nicht sein muss.

Ich kann jetzt nicht behaupten, dass dieser Badeschaum das Nonplusultra der Badezusätze für Kinder ist.

Er ist eher ein neuer farblicher Akzent in der Sammlung von Emis Bade- und Duschcremes.

unterschrift-blog

geb dein Feedback ab