Immer wieder Sonntags…? Ne, immer wieder alle 3 Monate!

Wechselkopf

Wechselkopf Handzahnbürste

[Werbung] Auf einem meiner „Ich hol nur schnell…“ Shopping Touren, kam ich bei dm auch an das =Zahnbürstensortiment= vorbei.
Kurze Überlegung: Wann habe ich unsere Bürsten das letzte mal ausgetauscht?

Antwort: Es sind jetzt drei Monate her! Also kauf welche. 😀

Also ehrlich gesagt, kommt ein „Zahnbürstenwechsel“ Eintrag nicht in meinem Kalender vor. Wenn die Borschten anfangen zu Palmenwedel zu mutieren, wandern die alten Bürsten  ihrem Ruhestand entgegen. Was dann immer zu kleinen Diskussionen führt, was ich an der Bürste meiner zweiten Hälfte auszusetzen hatte.

Eine Bürste ist aber auch nur ein Herdentier: mutiert eine, folgt die andere solidarisch.

Ergo, werden beide vorsorglich ausgetauscht.

Und dann stehst du vor diesem Riesenregal….

Mir ist die Marke ziemlich Wurst, derweil sind sie ja eh fast alle auf einem Standard.

Bei Zahnbürsten sind wir Dinosaurier: wir putzen noch ganz alleine, per Handbewegungen und ohne Strom. (Ich hatte vor Urzeiten mal eine Elektrische , von der bekam ich Kopfschmerzen, seitdem bin ich da vorgeschädigt.)

Aber zurück zum Regal für das gesunde Gebiss.

Von sensitiv bis hart mal abgesehen, gibt es eine Unzahl von Zahnbürstensorten.

Schwingende, vibrierende, pulsierende, kurzköpfige, gekreuzte und…und…und die Wechselkopf-Zahnbürste. Na Holla!

Bisher habe ich immer gleich mehrere Zahnbürsten gekauft, um immer welche da zu haben. (Meiner Tochter kam das schon einige Male zugute. 😉 )

Also mal „nur“ zwei eingepackt.

Informationen:

Die Wechselzahnbürsten sind von der dm-Hausmarke Dontodent.
Ich habe für eine Zahnbürste 1,25 € bezahlt.

Mehr als nur ein Schnäppchen.

Wechselkopf

Hersteller:

dm-drogerie markt GmbH + Co. KG
Carl-Metz-Str. 1

76185 Karlsruhe

Das sagt der Hersteller:

Die DONTODENT Zahnbürste Wechselkopf ist durch das Wechselkopf-Stecksystem besonders nachhaltig. Den Wechselkopf nach ca. 2-3 Monaten einfach vom Griffstück abziehen und einen neuen Wechselkopf aufstecken. Die sorgfältig abgerundeten Borsten sorgen für eine gründliche Reinigung und schützen Zähne und Zahnfleisch vor Verletzungen. 
In Zusammenarbeit mit Schweizer Zahnmedizinern entwickelt.

Verpackung:

Wie jede andere Zahnbürste auch, gibt es auch diese in einer durchsichtigen Plasteverkleidung auf Pappboden zu kaufen. Der Inhalt besteht aus einer Zahnbürste und 3 Wechselköpfen. Neben dem Markennamen und dem Hersteller steht auch der Produktname auf dem Pappboden.
So kann man sich die Bürste vor dem Kauf in Ruhe ansehen.

Auf der Rückseite stehen noch einige Hinweise und Informationen über das Produkt.

Wechselkopf

Das Produkt:

Die Wechselkopf-Zahnbürste gibt es in vier Farben: gelb, rot, grün und blau.

In einer Verpackungseinheit ist eine komplette Zahnbürste und 3 Wechselköpfe in der gleichen Grundfarbe wie die Zahnbürste.
Durch ein Stecksystem können die Köpfe ausgetauscht werden. Das Griffstück wird dabei abgezogen und ein neuer Wechselkopf aufgesteckt. Fertig.

Das heißt, vorausgesetzt die Bürstenköpfe halten 2-3 Monate, ich brauche für knapp ein Jahr keine Zahnbürsten mehr kaufen.

Das schont nicht nur meine Geldbörse, sondern ich fabriziere, wenn auch gering, weniger Müll. Immerhin.

Wechselkopf            Wechselkopf

Und auch diese dm-Hausmarke hat wie viele ihrer Mitstreiter, einen ergonomisch geformten Griff mit Anti-Rutsch-Zone. Und wie auch bei einem Stift, ist es auch bei einer Zahnbürste wichtig, das sie optimal von der Hand geführt werden kann. Fünf Minuten können schon mal lang werden. 😉

Und auch die Borsten entsprechen hier dem gängigen Standard, sie sind sorgfältig abgerundet. Das ermöglicht ein schonendes Zähne putzen und das Zahnfleisch wird nicht verletzt. Die Borsten sind in einem Stufenschnitt angebracht, wobei die farblichen Borsten die hinteren Zähne besser säubern können.

Das diese Zahnbürsten nicht für Kinder geeignet sind, spricht für sich.
Für die Mäuse gibt es spezielle kindgerechte Zahnbürsten.

Fazit:

Ich benutze diese Zahnbürste jetzt seit gut 10 Tagen. Durch mein HANDicap musste ich auf die linke Hand zum Putzen ausweichen, was mir als Rechtshänder keinerlei Probleme brachte. Ich kam auch links gut mit der Ergonomie zu recht. Nach dem Putzen hatte ich ein sauberes Gefühl auf den Zähnen. Und das erwarte ich von meiner Zahnbürste.
Ich kann jetzt nicht behaupten, dass diese Zahnbürste sauberer als andere putzt. Aber auch nicht schlechter.

Zumindest ist sie aber umweltfreundlich, praktisch und sparsam.

Und sollten mir bis zum letzten Wechselkopf nicht alle Zähne ausgefallen sein, werde ich wohl bei einer „Ich hol nur schnell…“ Shopping Tour, genau diese Zahnbürsten wieder kaufen.

unterschrift-blog

geb dein Feedback ab