Jacky, backen wir dieses Wochenende wieder einen Kuchen?

Apfelkuchen

Backen in der WG

Wie ihr ja wisst, arbeite ich in einer WG für Senioren.
Wir kaufen selber ein, wir kochen zusammen und wenn wir Lust darauf haben, wird auch mal der Kuchen im Regal gelassen und selber gebacken.
Vor ca. 2 Wochen wollten meine lieben Leutz mal wieder etwas Selbstgebackenes für das Wochenende.
Meine Frau H. meinte: “ Jacky google doch mal nach einem schönem Rezept!“

Ich muss hier mal anmerken, dass Frau H. keine Ahnung hat, was sich hinter Google wirklich verbirgt. Aber sie weiß, wenn jemand eine Antwort auf  eine Frage hat, dann ist es Mr. Google. 😀
Und so muss ich für sie schon mal öfter bei den Herrn antippern. 😉

Nun zurück zum Kuchen.

Ich hatte mir bei Facebook einen Post von Chris Ta´s -Blog abgespeichert, den ich mir später genauer ansehen wollte. In diesem Post ging es um den „leckersten Apfelkuchen“.
Für den haben wir uns dann auch entschieden und gebacken.
Keine Panik, Rezept folgt weiter unten. 😀

Backen
Und Leute … er ist wirklich sowas von legger. Ich habe euch die Seite von Christa oben verlinkt, schaut gerne mal bei ihr vorbei und stöbert in ihrem Blog.
Also auf uns warten da noch einige schöne Rezepte, die wir definitiv noch ausprobieren möchten! 🙂

Dieses Wochenende hieß es dann wieder: „Jacky, backen wir dieses Wochenende wieder einen Kuchen?“

Da der Apfelkuchen so fantastisch geschmeckt hatte, es aber nicht immer das Gleiche geben sollte, entschieden wir uns mal für eine kleine Abwandlung:
Statt der Äpfel – durften dieses mal Mandarinen in den Teig abtauchen.

Und hier nun das Rezept und einige Bilder unseres Wochenendschmauses:

  •      4         Eier
  • 250 g      Zucker
  • 125 g       Butter
  • 100 ml    Milch
  • 300 g      Mehl
  • 3 TL        Backpulver
  • 2 Pk.       Vanillezucker
  • 2 Dosen Mandarinen

BackenBackenBacken

  • Herd auf 200 ° vorheizen
  • Mandarinen in einem Sieb abtropfen lassen
  • die Eier und den Zucker schaumig rühren, Prise Salz dazu
  • die Butter und die Milch zusammen erwärmen
  • Mehl, Backpulver und Vanillezucker mischen
  • zu guter letzt das Milch-Butter-Gemisch und das Mehl abwechselnd unter das Eier-Zucker-Gemisch heben

Wir hatten 2 Backbleche mit einer Größe von ca. 30 x 25 cm. Diese wurden geölt und besemmelt. 😀
Der Teig wurde auf die Bleche verteilt und anschließend mit den Mandarinen belegt.

BackenNach 25- 30 Minuten Backzeit …. fertig. 🙂

Da wir lauter Zuckerschnuten bei uns haben, kam  auf Wunsch, noch etwas Zuckerguss rauf.

Backen

 

Voilà:

Backen

Also auch diese Variante war ausgesprochen lecker und wurde von unseren Leutz ratzfatz verputzt. 🙂

Der Kuchen ist leicht und locker im Teig und der leichte Fruchtgenuss ist das i-Pünktchen.

Es wurde schon beschlossen: „Jacky, den nächsten machen wir mal mit Kirschen!“ 😀

Viel Spaß beim Nachbacken!!!

unterschrift-blog

geb dein Feedback ab