Microdermabrasion @home

PMD

PMD – Microdermabrasion Kit

Microdermabrasion

[Werbung] Ich hatte euch ja vor einiger Zeit schon mal ein Blick auf das Päckchen werfen lassen. 😉
Nun will ich hier berichten, welche Erfahrungen ich sammeln durfte.

Ein großes Dankeschön noch einmal an Pinkmelon, für die Möglichkeit an diesem Test mitmachen zu können.

Als ich das Päckchen auspackte, bekam mein Mann ja erstmal große Augen und seine Mimik sprach Bände. „Was ist das denn??????“ 😀

Microdermabrasion

Ein kleiner Einblick zum Thema Mikrodermabrasion:

Dr. med. Harald Bresser, u.a. Facharzt für Dermatologie und Venerologie, beschreibt Mikrodermabrasion wie folgt:

Mikrodermabrasion ist die Bezeichnung für eine sanfte Form der Hautabschleifung, also eine „mechanische“ Peelingtherapie, mit Hilfe einer Art von „Sandstrahlgeräten“. Die Mikrodermabrasion muss unterschieden werden von der chirurgischen „Makrodermabrasion“ (chirurgische Hautabschleifung in Vollnarkose in der Klinik) und anderen Formen der Schleifbehandlung (Dermasanding, Diamantschleifer usw).
Ursprünglich war das Hauptanwendungsgebiet der sanften Schleifbehandlung die Narbentherapie, im Sinne eines mechanischen Peelings. Inzwischen wird die Technik bei vielen Lichtschäden (e: photodamage), Hautverfärbungen (e: dyschromias), Akne (e: acne), Narben (e: scars), und Dehnungsstreifen, Schwangerschaftsstreifen (e: stretch marks), Pigmentstörungen, grobporiger Haut, Xerodermie, jeder Form von grober Haut, Hautverdickung oder Hornhautbildung, Verhornungsstörungen, unreiner Haut, Warzen, Knötchen der Haut uvm erfolgreich eingesetzt. Durch eine abgestimmte Vor- und Nachbehandlung wird die Wirkung der Behandlung deutlich verbessert. Auch können durch die Mikrodermabrasion Wirkstoffe einer nachfolgenden Kosmetikbehandlung besser wirksam werden, sodass die Behandlung häufig in ein Gesamtkonzept von Dermabrasion, Gesichts- und Körpermasken, Fruchtsäurebehandlung usw eingebettet wird.

Informationen:

Bei QVC habe ich das Gerät für 175,00 € gesehen, allerdings waren da 25 Peelingscheiben mit dabei. Damit liegt das Gerät im mittleren Preissegment.
Ich habe bei diesem Testgerät nur 7 Scheiben mit verschiedenen Strukturen gehabt.
Ebenfalls bei QVC gibt es das Nachfüllpaket mit 6 Ersatzscheiben zum Preis von 14,75 €.

Microdermabrasion

Dieses Gerät ist ein patentiertes Mikrodermabrasion-System mit Aluminiumoxid-Kristalle und Vakuumsauger. Diese sorgen für ein Peeling der besonderen Art.
Tote und stumpfe Haut wird abgetragen, die Durchblutung gefördert und die körpereigene Produktion von Kollagen und Elastin wird stimuliert.

Durch neue Zellbildung wird die Haut weicher und verjüngt, Falten glätten sich und Poren werden verfeinert.

Eine klinische Studie der University of California in San Francisco bestätigen eine Verbesserung der Haut.

Hersteller:

PMD
Personal Microdermabrasion5280 S. Commerce Dr. Suite E-100

Murray, Utah 84107

Das sagt der Hersteller:

„Die PDM Pro Scheiben sind mit den gleichen Aluminiumoxid-Kristallen abgedeckt, wie man sie bei Behandlungen in Arztpraxen findet. Da die Scheibe sich dreht, entfernt sie durch eine Art Vakuum-Saugung abgestorbene Hautzellen, so dass die Haut klar und lebendig wird. Mit der Entfernung der toten Zellen, ist Ihre Haut in der Lage, Produkte wesentlich effektiver zu absorbieren.“

Microdermabrasion

Inhalt und Verpackung:

Im Testpaket waren neben dem Microdermabrasion-Gerät noch sieben Scheiben (Disc) enthalten. Je Körnung eine kleine Scheibe für das Gesicht und eine große Scheibe für den Körper. Außerdem eine weiße Scheibe zum üben.
Die Körnungen sind farblich sortiert:

grau ultra- sensitiv für sehr empfindliche Haut
blau sensitiv für empfindliche Haut

grün für normale Haut

weiß Trainingsscheibe

Microdermabrasion

Ein Handbuch gab es in Form einer Lern- DVD. Allerdings ist diese in Englisch aber selbsterklärend. Wer trotzdem Probleme damit hat, dem rate ich zu Youtube. Da gibt es derweil zig Videos dazu. 🙂

Microdermabrasion

Und auch der beigefügte Quickstart war in englischer Sprache, aber durch die Bilder erklärt auch er sich alleine.

Microdermabrasion

Wie ihr auf den oberen Bilden erkennen könnt, sind mehrere Stromadapter dabei. Sie werden einfach nur durch Raus- bzw. Einschieben gewechselt. Sehr praktisch auf Reisen ins Ausland.

Microdermabrasion

Leider war keine Aufbewahrungsstation oder zumindest eine Tasche dabei. Nach Beendigung der Behandlung kam das Gerät nach der Reinigung, zurück in den Plastebehälter und ab in den Umkarton.

Die Anwendung:

Da nur einmal in der Woche das Microdermabrasion-Gerät benutzt werden soll, habe ich für mich den Sonntag festgelegt. Die Haut wurde gründlich gereinigt und gut getrocknet.

Microdermabrasion

Nachdem ich vorher mit der weißen Scheibe schon die Handhabung etwas probiert hatte, ging es dann los.

Am Besten fängt man mit der kleinkörnigsten Scheibe an (grau) und probiert sich dann hoch bis zur grünen Scheibe für normale Haut. Achtet einfach auf eure Haut, sie sagt schon, wenn ihr was nicht passt. 😉 Ich bin dem Testzeitraum über bei der grauen Scheibe geblieben.
Also, die gewünschte Scheibe einsetzen (einfach aufstecken und zum Entfernen einfach wieder abziehen), die Kappe aufsetzen und mit einem kurzem Dreh schließen.

Microdermabrasion

Mein Testgerät hat nur eine Geschwindigkeitsstufe, also nur am on/off Schalter anschalten.
Mit einer Hand die Haut etwas straffen und mit Aufwärtsbewegungen Bahn für Bahn über das Gesicht gleiten. Dabei nicht zu stark aufdrücken und nur einmal über die zu behandelnden Stellen fahren. Die Augenpartie habe ich dabei ausgelassen! Durch die Rotation der Scheibe und dem entstehenden Unterdruck wird die Haut angesaugt und die obersten Hautschüppchen abgetragen.

Microdermabrasion

Hautschüppchen nach dem Epilieren

Die Haut wird so animiert, eine Zellerneuerung zu starten. Ich brauchte so ca. 5-10 Minuten für das Gesicht. Danach die Haut gründlich abspülen. Da ich immer ein leichtes Brennen nach der Behandlung verspüre, habe ich anschließend immer noch eine Pflegemaske benutzt und danach erst eine Pflegecreme aufgetragen. Die Creme wird wie ein Schwamm aufgesogen und die Haut fühlt sich wirklich weich und samtig an.
Hält man sich nicht an die Gebrauchsanweisung, läuft man am nächsten Tag nicht nur wie ein Streifenhörnchen rum, sondern hat ein permanentes Brennen auf den betroffenen Hautpartien!

Microdermabrasion

Das passiert, wenn man zu stark aufdrückt!

Laut Hersteller soll man die Behandlung auf einmal in der Woche beschränken, was ja Sinn macht. Optimale Ergebnisse erreicht man, wenn die Scheiben nach 4-5 Anwendungen ausgewechselt werden.

Die Reinigung:

Das Gerät vom Strom trennen. Die Kappe und die Scheibe mit Reinigungsalkohol oder einer antibakteriellen Seife säubern. Den Filter unter fließend Wasser abspülen.
Alles gut abtrocknen lassen und wieder zusammensetzen.

Mein Anwendungsergebnis mit dem Microdermabrasion-Gerät:

Nach nun mehreren Anwendungen kann ich schon eine deutliche Verbesserung des Hautbildes feststellen. Die Haut fühlt sich weicher an, mein Spiegelbild sieht mich morgens nicht mehr ganz so zerknittert an. Meine sonst um die Zeit blühenden Sommersprossen, lassen sich jetzt erst gar nicht blicken. Die Nasenflügel waren immer etwas großporig. Diese haben sich etwas verfeinert.

Microdermabrasion        Microdermabrasion

Oftmals hatte ich gerade im Kinnbereich Uhreinheiten: Weg. Das mich ständig ärgernde Griespickelchen was sich auszudehnen drohte: Weg. 
Kleine Fältchen haben sich auch minimiert.
An meinen Dehnungsstreifen (drei Schwangerschaften) arbeite ich gerade.
 Bisher ist eine kleine Besserung schon zu erkennen.
Meine Tochter hat sich auch schon angemeldet, um ihren Dehnungsstreifen auch mal auf die „Pelle“ zu rücken.
Also ehrlich? Ich bin hin und weg. 🙂

Microdermabrasion                     Microdermabrasion

Der Anschaffungspreis für das Microdermabrasion-Gerät ist nicht ohne, dafür halten sich die Folgekosten im Rahmen. Ich persönlich würde hier nichts „sparen“, da ich vor dem Test weder in eine Arztpraxis (bisher gab es die patentierte Spring Disc Technologie mit Aluminiumoxid-Kristallen nur dort) noch in ein Kosmetikstudio gelaufen bin.

Microdermabrasion        Microdermabrasion

Wem das ein Bedürfnis ist, spart hier definitiv Geld. Eine Sitzung bei einer Kosmetikerin z.B., soll ja mal mit schlappe 60-180 € zu Buche schlagen.

Microdermabrasion                  Microdermabrasion

Microdermabrasion

Abrieb der sich im Deckel abgesetzt hatte

Fazit:

Einfache Handhabung für zu Hause, leichtes Auswechseln der Scheiben.
Der Preis erscheint angemessen, wenn man Arztkosten und Kosmetikerinkosten gegenrechnet. Das Gerät kann auch von mehreren Familienmitgliedern abwechselnd benutzt werden.

Nach nur 4 Wochen ist eine Hautveränderung zum Positiven zu erkennen.

Eine normale Peelingcreme kann da natürlich nicht mithalten.
Zusammengefasst hält das Microdermabrasion-Gerät, was der Hersteller verspricht.

 

Das hier vorgestellte Produkt wurde mir für den Test kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

geb dein Feedback ab