Urban Decay – Rote Lippen soll man küssen…

UD mit Verpackung neu

Urban Decay Matte Revolution Lipstick

[Werbung] Dank Pinkmelon durfte ich den Urban Decay Matte Revolution Lipstick After Dark testen.
Ich bekam das Produkt kostenlos zur Verfügung gestellt und bedanke mich an dieser Stelle noch einmal dafür!

Urban Decay

Urban Decay ist ein US-Label aus Kalifornien. Seit Ende Juli 2014 sind die Produkte nun auch in Deutschland erhältlich.
Gegründet wurde das Unternehmen in den 90er Jahren von Sandy Lerner, Wende Zomnir und David Soward.

Wie viele aufstrebende Firmen, so hat auch diese, zwar nicht in einer Garage, aber in einem Bungalow ihre Wurzeln.

Zum damaligen Zeitpunkt beherrschten Pink-, Rot- und Beigetöne die Schminkpaletten.

Wer andere Farben wollte, wie z.B. Lila oder Grün, griff zu Hilfsmitteln wie Marker oder schlich sich in Hinterhofdrogerien.

Stadtverfall


Heute ist es kaum mehr denkbar, nicht alle Farben des Universums zu bekommen.

Aber damals gab es keinen Platz für den alternativen Geschmack.

Die ersten Produkte unterstrichen den Firmennamen (Urban Decay = Stadtverfall) und trugen Namen wie „Roach“ (Kakerlake), „Rust“ (Rost), „Oil Slick“ (Ölfeld) und „Acid Rain“ (sauerer Regen). 
Die erste Werbekampagne lief unter dem provokanten Titel:
„Must du bei Pink auch kotzen?“

Heute ist das Unternehmen ein Teil des L’oréal Konzerns.

Urban Decay spricht sich strikt gegen Tierversuche aus, PETA und CCIC bescheinigen die Marke als Tierversuchsfrei.

Urban Decay

Informationen:

Bei Douglas findet man den 2,8 g Lipstick für 19,99 €.
Aber auch direkt auf der Store-Seite von Urban Decay ist er erhältlich. 
Da kostet er 20,00 €.
Die Haltbarkeit ist mit 18 Monaten nach Anbruch angegeben.

Hersteller:

L’ORÉAL Deutschland GmbH
Geschäftsbereich Urban Decay

Georg-Glock-Straße 18
40474 Düsseldorf

Das sagt der Hersteller:

„Matt kommt gut – aber nur, wenn es die Lippen nicht austrocknet. Im Gegensatz zu herkömmlichen matten Lippenstiften sieht unsere cremige, nicht austrocknende Formel nicht nur hammermäßig aus, sondern fühlt sich auch himmlisch an. Endlich ein matter Lippenstift, den du lieben wirst!“

Urban Decay

Inhaltsstoffe:

Octyldodecanol, Isodecyl Neopentanoate, Cetyl Ricinoleate, Kaolin, Butyrospermum Parkii (Shea Butter/Beurre de Karité) Oil, Aluminum Starch Octenylsuccinate, Euphorbia Cerifera (Candelilla) Wax (Candelilla Cera/Cire de Candelilla), Cetyl Lactate, Cera Alba (Beeswax/Cire D’abeille), Cera Microcristallina (Microcrystalline Wax/Cire Microcristalline), Polyethylene, Dimethicone/Bis-Isobutyl PPG-20 Crosspolymer, Octyldodecyl Neopentanoate, Aqua (Water/Eau), Caprylyl Glycol, Pentaerythrityl Tetra-Di-T-Butyl Hydroxyhydrocinnamate, Tocopherol, Tocopheryl Acetate, Glycine Soja (Soybean/Soja) Oil, Barium Sulfate, Ascorbyl Palmitate, Orbignya Oleifera Seed Oil, Persea Gratissima (Avocado/Avocat) Oil, Simmondsia Chinensis (Jojoba) Seed Oil, Squalane, Theobroma Cacao (Cocoa) Seed Butter, Butyrospermum Parkii (Shea Butter/Beurre de Karité), Shorea Stenoptera Seed Butter, Aloe Barbadensis Leaf Extract, Calcium Sodium Borosilicate, Synthetic Fluorphlogopite, Calcium Aluminum Borosilicate, Polyethylene Terephthalate, Citric Acid, Acrylates Copolymer, Silica, Tin Oxide. May Contain: Mica, CI 77891 (Titanium Dioxide), CI 77491/77492/77499 (Iron Oxides), CI 15850 (Red 7 Lake)

Lt. Codecheck sind hier leider einige nicht empfehlenswerte Inhaltsstoffe enthalten. 🙁

Urban Decay

Verpackung und Design:

Der Lipstick ist in einem Karton verpackt. Dieser hat einen Farbverlauf von Schwarz zu Lila.
Die Schrift ist in Silber gehalten. Neben Markennamen, Produktnamen, Inhaltsstoffe und Herstellerversprechen, ist noch eine Art Banderole auf der Verpackung. Diese entspricht der Farbe des Lippenstiftes und der Name der Farbnuance ist nochmal vermerkt.

Der Lipstick selber ist in einem metallischen Schwarz gehalten.

Den Markennamen hat man eingeprägt und die Hülle ist mit einem wellenförmigen Muster umgeben. So hat man einen guten Griff beim Auftragen des Lippenstiftes.

Urban Decay Lipstick Matte Revolution Lipstick After Dark (1)Das Gehäuse und auch der Innenteil wirken sehr edel. Die Verarbeitung wirkt qualitativ hochwertig.

Urban Decay Das Produkt:

Ich habe mich sehr über den Test gefreut, zumal ich noch keinen matten Lipstick in einer Herbst- und Winterfarbe hatte. Der Lipstick hat einen schönen dunklen Beerenton.

Urban Decay

Die Farbe ist stark pigmentiert und hat eine gute Farbverteilung.
Nach einem cremigen Auftrag trocknet sie noch etwas nach, aber die Lippen nicht aus.

Lt. Hersteller werden: „Die Lippen mit Avocado-, Oliven- und Babassu-Öl gepflegt, 
Sheabutter hydratisiert und Vitamin C und E schützen vor Antioxidantien“.
Einmal auftragen und die Farbe sitzt.

Leider hielt sie bei mir im Durchschnitt nur 3-4 Stunden, während dessen aber einige Tassen Kaffee und eine Mahlzeit zu überstehen waren.

Urban Decay       Urban Decay

Urban Decay         Urban Decay

Und die Tasse bekam auch ihren Teil ab.

Urban Decay Fazit:

Der Lippenstift ist kein Schnäppchen, er bewegt sich preislich im gehobenen Sektor.
Die Farbe ist ein Traum, sie ist intensiv und verleiht ein angenehmes Tragegefühl.

Mit der Tragezeit, bei mir ca. 4 Stunden, könnte ich gut leben.

Könnte deshalb, weil mein Töchterlein sich schon den Lipstick eingeheimst hat. 😀

Schade, das hier einige Inhaltsstoffe als nicht empfehlenswert gelten, aber es ist halt kein Naturprodukt.

 

 

Das hier vorgestellte Produkt wurde mir für den Test kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

geb dein Feedback ab