Backpapier adieu mit der Dauerbackfolie von Amazy

Dauerbackfolie

Dauerbackfolie von Amazy

Ich nutze schon sehr lange Dauerbackfolien. Meine stammen von einem Discounter und ich möchte sie auch nicht mehr missen.
Dank
testberichte.reviews durfte ich nun die Dauerbackfolie von Amazy testen.

Dauerbackfolie

Informationen:

Die Dauerbackfolie gibt es in 3 verschiedenen Abpackungen. Die Abmessungen betragen 36 x 42 cm.

Dauerbackfolie

Das sagt der Anbieter:
  • Vielseitig Einsetzbar: für Backblech und Rost von Gasöfen, Elektro-Öfen und Mikrowellen
  • Das Dauerbackpapier ist wiederverwendbar aufgrund der besonders hohen Langlebig- und Reißfestigkeit.
  • Schneiden sie Ihre Dauerbackfolien mit unseren 2er und 3er Sets individuell für jeden Anwendungsort zurecht
  • Dank der Antihaftbeschichtung können Speisen ohne Verwendung von zusätzlichem Öl oder Fett zubereitet werden
  • Sparen Sie Ihr Geld für teures Einweg-Backpapier und schützen somit die Umwelt

Dauerbackfolie

Verpackung:

In einem handelsüblichen Umkarton kam die Dauerbackfolie bei uns an. Ich habe einen 2er Pack erhalten. Auf der Verpackung stehen alle relevanten Produktinformationen. Die Folie war gerollt.

Dauerbackfolie

Das Produkt:

Die Folien sind von der Größe her ausreichend für ein Standardbackblech. Und dafür benutze ich sie auch nur. Du benötigst ein kleineres Maß? Kein Problem, die Folien können individuell zugeschnitten werden. Die Dauerbackfolie besteht aus Teflon, ist sehr reißfest und langlebig. Benutzbar ist sie beidseitig. Es gibt also keine Vor- oder Rückseite.

Dauerbackfolie

Das Material fühlt sich etwas „ölig“ an und ist leicht strukturiert. Es hat aber weder einen Eigengeruch, noch einen Eigengeschmack den es an das Back- oder Bratgut abgibt.

Dauerbackfolie

DauerbackfolieWir haben als erstes Chicken Wings darauf zu bereitet. Später kam noch Pizza, Gemüse und ein Blechkuchen dazu. Es blieb weder etwas kleben oder haften. Die Folie war nach Gebrauch auch nicht verfärbt oder anderswie verändert. Das Fett perlte förmlich ab.

Dauerbackfolie

Die Reinigung soll auch in der Geschirrspülmaschine möglich sein. Da das Material zwar wesentlich fester als Backpapier ist, aber nicht sehr starr, blieb es im Spüler nicht stehen. So habe ich sie mit der Hand abgewaschen, was auch schnell und ohne Probleme möglich war. Das Abtrocknen ist dann wieder eine Sache für sich. Entweder man trocknet sie gleich ab oder lässt sie, so wie ich, im Abtropfkorb trocknen. Allerdings habe ich dann nach 2x mal abwaschen Knickspuren im Material bemerkt.

Dauerbackfolie

Nach einem erneuten Benutzen, haben diese aber keinerlei negative Einflüsse auf den Gebrauch gehabt. Allerdings sieht sie nun optisch nicht mehr makellos aus. Da ich dieses Problem aber auch schon bei anderen Dauerbackfolien bemerkt habe, ist es für mich akzeptabel.

Fazit:

Wer viel Backpapier in seinem Haushalt verbraucht und sich nicht an der „Knick“ Optik stört, hat hier eine tolle Alternative. Abgewaschen und zack wieder einsatzbereit für den nächsten Gebrauch.
Unsere Umwelt sagt dazu sicher Dankeschön und das Portemonnaies freut sich auf Dauer auch.

 

 

Das hier vorgestellte Produkt wurde mir für den Test kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

 

 

geb dein Feedback ab