Begeisterung pur für den CND Creative Play Base Coat

CND Creative Play Base Coat

Auf Grund meiner Arbeit habe ich auch mit Damen älteren Jahrgangs zu tun. Wenn ich mit ihnen über Nagellack rede ( ja, einige der Damen lackieren sich noch die Nägel, bzw. lassen sie von uns lackieren 😉 ) dann heißt es immer: Nagellack drauf und gut. Base Coat – Top Coat, das sind alles Begriffe, mit denen sie nichts anfangen können.
Bzw. konnten. 😉

Denn seit diese Lacke nun auch zu ihrem Lacksortiment gehören, erfreuen sie sich an einer längeren Haltbarkeit ihrer aufgehübschten Nägel. 🙂

Was ist nun ein Base Coat?
Der Base Coat ist ein Unterlack, der vor dem eigentlichen Farbauftrag auf den Nagel aufgetragen wird. Er ist eher dünnflüssig und bildet nur eine sehr dünne Lackschicht auf dem Nagel. Dieser Unterlack bereitet die Oberfläche des Nagels gut auf den Farbauftrag vor. Er gleicht kleine Unebenheiten auf der Nageloberfläche aus und schützt den Nagel vor Farbpigmenten, die eine Verfärbung der Nägel hervorrufen können.

Und… er verlängert die Haltbarkeit des Nagellacks.

Dank Pinkmelon durfte ich ein Set aus Base Coat, Farblack und Top Coat von CND Creative Play testen. Ich habe es natürlich zusammen aufgetragen, werde euch aber hier und heute, erst einmal das Base Coat vorstellen. 🙂

Base

Informationen:

Bei www.nalala.de findet ihr die Produkte von CND Creative Play.  Das Base Coat beinhaltet 13,6 ml und kostet 8,97 €.
Tip: ein Set bestehend aus Base, Farblack und Top kostet 23,97 € , man spart dabei noch fast 3,00 € gegenüber einem Einzelkauf ein. 😉

Produktdetails:

Der CND Creative Play Base Coat bietet die optimale Grundlage für Ihre Creative Play Lackierung! Er schützt den Naturnagel und verbessert die Haftung des Farblacks, sodass dieser optimal hält.“

Inhaltsstoffe:

Butyl, Acetate, Ethyl Acetate, Nitrocellulose, Adipic Acid/ Neopentyl Glycol/ Trimellitic Anhydride Copolymer, Isopropyl Alcohol, Acetyl Tributyl Citrate, Tosylamide/ Epoxy Resin, Bis Glycidoxyphenyl)propane/ Bisa minomethylnorbornane Copolymer, Silica, Polybutylene Terephthalate, Sucrose Benzoate, Calcium Aluminum Borosilicate, Talc, Stearalkonium Bentonite, Sodium Borosilicate, Acrylates, Aluminum Calcium Sodium Silicate, Polybutylene, Terephthalate, Polyacrylate-4, Polyvinyl Butyral,Polyurethane-33, Etocrylene, n-Butyl Alcohol, Ethylene/VA Copolymer, Diacetone Alcohol, Benzophenone-1, Benzophenone-3, Polyurethane-11, Aluminum Hydroxide, Trimethylpentanediyl Dibenzoate, Tocopheryl Acetate, Isobutyl Acetate, Dimethicone, Phosphoric Acid, Trimethylsiloxysilicate, Aqua, Alumina. May contain Mica, Aluminum Powder, Bismuth Oxychloride, Black 2, Blue 1Lake, Carmine, Chromium Hydroxide Green

Base

 

Fläschchen / Pinsel:

An den Fläschchen ist jetzt nichts besonderes. Sie sehen aus, wie hundert andere Lackfläschchen. Der Pinsel ist schmal, fächert aber gut auf.

Konsistenz / Farbe:

Die Farbe geht in Richtung Nudeton. Die Nägel sind nach dem Auftrag glatt und glänzend.
Er hat eine dünnflüssige Konsistenz, die sich aber sehr gut auftragen lässt, ohne zu verlaufen.

Base

Auftrag / Trocknungszeit:

Durch den feinen Pinsel musste ich 3x ansetzen. Die Base ließ sich leicht und streifenfrei auftragen.
Innerhalb weniger Minuten war die Base getrocknet und zeigte ein glänzendes Finish. 
Man könnte die Base auch gut ohne einen weiteren Lackauftrag tragen.

Haltbarkeit:

In der Kombination mit dem Farblack und dem Top Coat, hiel der Auftrag eine knappe Woche. Nach 6 Tagen zeigten sich die ersten Tipwear.

Fazit:

Also ich bin begeistert. Ich habe die Base auch mit einem sehr dunklen Lackton benutzt und habe keinerlei Verfärbungen auf dem Nagel feststellen können.
Meine nicht so ganz ebenen Nageloberflächen, wurden gut ausgeglichen.

Die hier vorgestellten Produkte wurden mir für den Test kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

geb dein Feedback ab