Bildbearbeitungssoftware, Grafikdesign und … und … und …

Bildbearbeitungssoftware

Corel PaintShop Pro 2018 – Bildbearbeitungssoftware

Bildbearbeitungssoftware

Klick hier

[Werbung] Mit Bildbearbeitungssoftware fast jeglicher Art, habe ich mich immer schwer getan. Da wurde mir Gimp empfohlen – angepriesen die super leichte Anwendung – so wie ich es installiert hatte, flog es gleich wieder vom Rechner. Dann habe ich meine Fotos mit einem Onlineprogramm bearbeitet. Damit kam ich super zurecht, aber die doch eingeschränkten Funktionen ärgerten mich hier und da. Jetzt bekam ich über den Club der Produkttester die Möglichkeit das Corel PaintShop Pro 2018 zu testen. Für mich eine persönliche Challange.

Information:

Corel PaintShop Pro 2018 gibt es in zwei Versionen: Standard und Ultimate und zwei Plattformen: Aktivierung über Email und Disc. Ich bekam die Standard-Version mit Disk.

  • Schnelle Anpassungen und Korrekturen: Bereiten Sie Bilder für Präsentationen, Berichte, Blogs oder Werbe- und Verkaufsmaterialien vor
  • Versehen Sie Bilder mit Anmerkungen, erstellen Sie Diagramme und Schulungsmaterialien oder illustrieren Sie Ihre Berichte
  • Text- und Bildgestaltung: Erstellen Sie professionelle Anzeigen, Titelblätter sowie Grafiken für das Internet und soziale Medien
  • Erstellung hochauflösender Fotodokumentationen und detaillierter Grafiken zur Verwendung in Berichten, Präsentationen und amtlichen Dokumenten
  • Fotobearbeitung leicht gemacht

Bildbearbeitungssoftware

Systemanforderungen:

Windows 10, Windows 8/8.1, Windows 7 mit dem neuesten Service-Pack (64-Bit- oder 32-Bit-Editionen) Für Virtualisierungen: Microsoft Windows Server 2012 R2, Windows Server 2016 oder neuer Intel- oder AMD-Prozessor, 1,5 GHz oder schneller, der SSE2 unterstützt (empfohlen wird ein Mehrkernprozessor)

2 GB RAM (empfohlen werden 4 GB)
1 GB verfügbarer Festplattenspeicher (empfohlen werden 2 GB)

Auflösung von 1280 x 768 mit 16-Bit-Farbanzeige (empfohlen wird eine Auflösung von 1366 x 768 mit 24-Bit- oder höherer Farbanzeige). Unterstützt werden bis zu 250 DPI auf Bildschirmen mit entsprechender Auflösung

Videoadapter mit neuestem Treiber, kompatibel mit DirectX 9 oder höher
Internet Explorer Version 10 oder höher

Für die Online-Funktionen und Videotutorials ist eine Internetverbindung erforderlich

AI, BMP, CAL, CALS, CGM, CLP, CUR, CUT, DCX, DIB, EMF, EPS, GIF, HDP, IFF, IMG, J2C, J2K, JIF, JP2, JPC, JPE, JPEG, JPG, JPS, JPX, MAC, MPO, MRW, MSP, PBM, PCD*, PCT, PCX, PDF, PGM, PIC, PICT, PNG, PNS, PPM, PS, PSD, PSP (PSP Image-Dateien), RAS, RAW, RIF, RLE, SCT, SVG, SVGZ, TGA, TIF, UFO, WBM, WBMP, WDP, WEBP, WMF, WPG**

Unterstützung der RAW-Dateien von über 450 Kameramodellen mit den folgenden Dateiendungen: 3FR, ARW, CR2, CRW, DCR, DNG, K25, KDC, NEF, NRW, ORF, PEF, RAF, RW2, SR2, SRF, X3F (nachfolgend alle unterstützten RAW-Kameraformate)

* wird nur auf 32-Bit-Installationen unterstützt

Der Test:

Laut Corel ist PaintShop Pro 2018 eine kostengünstige Alternative zu Photoshop.

Bildbearbeitungssoftware   Bildbearbeitungssoftware

Die Installation ging auch super schnell. Bei den Einstellungen kann zwischen verschiedenen Sprachen gewählt werden. Wenn die Benutzeroberfläche sich dann öffnet, besteht die Möglichkeit sich kostenlos Texturen und Muster für die Bildbearbeitung herunterzuladen.

Bildbearbeitungssoftware

Bildbearbeitungssoftware

Tutorials findet man im Bereich „Lernen“ auf der Startseite. Es erfolgt eine Weiterleitung zum Discovery Center. Allerdings sind alle Tutorials in Englisch. Ich als absoluter Anfänger tat mich hier sehr schwer. Mein Englisch ist schon etwas eingerostet, so hatte ich hier doppelt zu kämpfen.

Bildbearbeitungssoftware

Das mitgelieferte Bedienungshandbuch per PDF ist zwar sehr ausführlich beschrieben, aber Videos haben für mich da einen absoluten Mehrwert. Also machte ich mich auf die Suche nach, für mich verständlichen, Tutorials. Nach diesen begann ich mich dann durch das Programm zu arbeiten.

Bildbearbeitungssoftware

Die Möglichkeiten sind unglaublich. Seit fast einem Monat sitze ich an diesem Programm und versuche mich immer wieder an neu entdeckten Bearbeitungstools.

 Bildbearbeitungssoftware

Alleine die Benutzung der Werkzeugleiste mit 56 Einstellungen (z.B. Make-up, Zauberstab, Bildstempel) und deren Optionen brachten mich bald um den Verstand. Vector-, Maler- und Rasterebenen, Effekte (z.B. 3D, Verzerrung, Licht und Reflexion), Paletteneinstellungen und … und … und ….

Bildbearbeitungssoftware

Bildbearbeitungssoftware

Corel PaintShop Pro 2018

 

Für Benutzer von Photoshop oder einer ähnlichen Bildbearbeitungssoftware mag es sich lächerlich anhören, aber mir qualmten hier wirklich die Ohren. Und sie qualmen noch. Denn bisher habe ich nur einen Bruchteil der Benutzungsmöglichkeiten angekratzt. Hier werde ich noch sehr viel Zeit investieren müssen, um ansatzweise behaupten zu können, dass Programm zu beherrschen.

Fazit:

Für mich als Anfänger und englisch „Eingerostete“, ist diese Bildbearbeitungssoftware starker Tobak. So mal schnell durch die Tutorials hüpfen und dann das Programm meisterhaft bedienen = ist nicht. Hier hätte ich mir deutsche Tutorials gewünscht. Allerdings sind die Bearbeitungsmöglichkeiten so vielseitig, dass ich mich mit dem Programm definitiv weiter beschäftigen werde. Ehrgeiz lässt grüßen. 🙂

Wer hier für mich Tips zur Benutzung hat, immer her damit. Ich bin für jeden Hinweis dankbar!

Das hier vorgestellte Produkt wurde mir für den Test kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. ! Einige Links sind Affiliate-Links !

Mit einem Klick und anschließenden Kauf unterstützt Du meinen Blog. Es entstehen für Dich keine Mehrkosten gegenüber einem Kauf ohne Affiliate-Link. Die Vermittlungskosten trägt alleine der Shop, bei dem Du einkaufst. Vielen Dank!



Opodo Reise Schnäppchen - 728x90

2 Kommentare

geb dein Feedback ab