Musikgenuss pur mit Bose

Bose

Bose Soundlink Revolve

[Werbung] Als das Testpaket vom Reviewclub ankam, war ich ganz aufgeregt.

Und dann kam der Moment es endlich auszupacken und … die Box ist … klein. 😲

Hier soll Power raus kommen?

Bose

 

Also erst einmal alle Teile des Ladegerätes zusammen gesteckt. Die Box mittels USB an die Steckdose angeschlossen.
In ca. 4 Stunden hatte sie 100 %.

Bose

 

Das Design

Ich bekam den Bose Bluetooth Lautsprecher im klassischen Schwarz, es gibt ihn auch in Silber. Das Design ist schlicht, aber hochwertig gestaltet.

Auf der gummierten Oberfläche sind die Bedientasten etwas eingelassen und durch leichtes Drücken sehr gut zu bedienen.

Bose   Bose

Bose

Über die an der Unterseite angebrachten Kontakte kann die Bose Box auf einer optionalen Ladeschale geladen werden oder eben über das mitgelieferte Ladekabel über den USB-Anschluss. Ein angebrachtes Gewinde eröffnet die Möglichkeit die Box auf einem Stativ anzubringen.

Bose

Einfache Installation

 

Die Bezeichnung „Soundlink“ ist nicht von ungefähr. Der Sound kann mittels einer App gesteuert werden.

Lt. Beschreibung, soll man sich die „Bose Connect App“ herunterladen.

 

Bose         Bose

 

Bose                Bose

 

Bose              Bose

 

Bose        Bose

Das ging sehr schnell und dann hieß es das Handy mit der Box verbinden.

Box angeschaltet.

Ach – die Box spricht mit dir. 🙂

Eigentlich sagt sie was zu tun ist. Also Bluetooth angeschaltet und zack hatte das Handy die Box gefunden und die Bose Box das Handy.

Der Lautsprecher speichert die acht zuletzt verbundenen Geräte in seiner Kopplungsliste.

Über die App kann die Box noch auf Wunsch umbenannt werden. Weiterhin können noch andere Bosegeräte angeschlossen werden (Partymodus), man sieht die Akkuleistung der Box usw..

Und dann konnte es losgehen. Musik ausgesucht und auf Play.

Der Klang

Was für ein satter Sound!!!

Ich bin kein Technikfreak. Daten und Zahlen sagen mir nur bedingt etwas. Für mich zählt das Ergebnis.

Und das war einfach Hammer! Einfach auf dem Tisch abgestellt, konnte ich drumherum tanzen und hatte immer den vollen Sound. Die Box ist nicht wie üblich nur in eine Richtung ausgerichtet, sondern der Lautsprecher bietet einen 360°- Sound. Die Musik erschallt aus jedem Zentimeter dieses runden Klangkörpers.

Wir haben eine ziemlich gute Anlage im Wohnzimmer zu stehen – nein, nicht von Bose.:-)

Aber sie bringt – zumindest von meinem Hörverständnis her – im Vergleich die gleiche Leistung, ist nur zig mal größer und kompakter. Und – ich kann sie mal nicht einfach ins Büro tragen oder auf den Balkon.

Ich habe mich nicht getraut die Box voll aufzudrehen, um meine Nachbarn nicht zu ärgern. Aber kurzfristig mussten sie dann mal da durch. 😎

Wow! Selbst auf höchstmöglicher Stufe blieb die Klangqualität in allen Tonlagen einfach Spitze. Keine unangenehme Nebengeräusche, alles blieb qualitativ gut.

Auch bei Telefonaten ist eine klare und deutliche Ausgabe gegeben.

Bose

Ich trage mal eine Box

Die Bose Soundlink Revolve Box wiegt gerade mal 660 g und ist damit super handlich und nimmt kaum Platz in Anspruch. Egal wo, ich kann sie überall mitnehmen, auf den Balkon, in den Garten oder zu einen Ausflug und dort meine Musik hören. Einzige Bedingung ist ein Bluetooth fähiges Ausgabegerät und das die kabellose Verbindung nicht über 9 m beträgt.

Bose

Bis zu 12 Stunden schafft der Lithium-Ionen-Akku.

Die Bose Box kann aber auch über das mitgelieferte Ladekabel betrieben werden.

Etwas Wasser macht der Box auch nichts aus, sie hat ein wasserabweisendes Design.

Und auch einen Sturz soll sie durch ihre speziellen Materialien gut überstehen.

Das habe ich aber im Test ausgelassen. 😉

Bose

Einfache Bedienung

Neben der Bedienung über die App, ist diese aber auch an der Bose Box möglich.

Auf der gummierten Oberseite befindet sich das Bedienelement. Es gibt neben der An- und Austaste, eine Bluetooth-Verbindungstaste, eine Taste für die Wahl zwischen Klinken- oder MicroUSB-Anschluss, Laut- und Leisetasten, eine Multifunktionstaste über die z.B. die Sprachsteuerung mit Siri oder Google Now und die Telefonapp gesteuert, die Musik gestoppt und gestartet werden kann.

Über die App lassen sich noch zusätzlich 2 Bose Soundlink Revolve Zweitgeräte verbinden, die dann im Stereo oder Mono-Modus betrieben werden können.

Bose

Verbindung zum Tablet

Ich benutzte die Bose Soundlink Revolve hauptsächlich um die Wohnung mit Musik zu beschallen. Wenn meine Enkeltochter aber gerade mal wieder ihren Lieblingsfilm auf dem Tablet sehen wollte, musste die Box an das Tablet. Ohne Probleme fand die Box die Verbindung und speicherte diese auch gleich ab.

Der Ton wurde in super Qualität ausgegeben. Kinofeeling pur.

Fazit:

Mit einem Preis von 229,95 € liegt der Bose Soundlink Revolve im oberen Bereich für Bluetooth-Lautsprecher dieser Größe.

Aber – dieses kleine Klangwunder in gewohnter Bose Manier, ist jeden Cent wert.

Die Bedienung ist einfach und das Design stylisch.

Klein, aber mit ganz vielen Möglichkeiten der Benutzung

Und: Der Sound ist einfach nur Hammer!!! 😍

Ich möchte sie nicht mehr missen!

 

 

Das hier vorgestellte Produkt wurde mir für den Test kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

2 Kommentare

  1. Der Preis ist echt heftig, aber ich höre immer nur gutes über Bose. Würde ich auch gerne mal ausprobieren, müsste aber auch auf die Nachbarn Rücksicht nehmen 😉

    Liebe Grüße
    Susanne

  2. Bose ist schon ein Qualitätshersteller. Ich liebe diese Box. Ich glaube ich habe schon lange nicht mehr soviel Musik gehört. 🙈
    Über mir wohnt ein ehemaliger Polizist, der mag laute Musik so gar nicht. 🎷 😀
    LG JJacky

geb dein Feedback ab