Nie mehr kalter Kaffee mit dem Travel Mug

Drei Teile des Travel Mug von emsa.jpg Seitenansicht

Travel Mug von Emsa ☕

[Werbung] Kaffee gehört zum Tag dazu, wie das Aufstehen jeden Morgen.
Ohne Kaffee geht gar nichts. Wenn sich auch meine Kaffeegewohnheiten – ich trinke ihn seit einiger Zeit schwarz – etwas geändert haben, so ist mein Konsum nicht gesunken.

Dank Emsa 
kann ich nun auch noch morgens im Bus einen Kaffee schlürfen:
mit meinem neuen Travel Mug. 😉

Wenn Emi vergnügt auf dem Spielplatz tobt … trinkt Oma genüsslich einen Kaffee.

Und wenn Opa brav ist, dann darf er auch heißen Kaffee unterwegs genießen. 😀

Danke an Emsa für diesen tollen Test. Und auch Danke, dass mein Travel Mug ohne Probleme getauscht wurde!!! Dummerweise hatte ich bei der Bewerbung überlesen, dass die Tester sich eine Farbe aussuchen konnten. Ohne Probleme durfte ich den Becher in meiner Wunschfarbe umtauschen.

Informationen:

Den Travel Mug gibt es z.B. bei real, Galeria Kaufhof und Domaene.
Bei real kostet er momentan 19,99 €. 
Googlen lohnt sich hier wieder.
Der Thermobecher ist in neun Farben erhältlich: Limette, Wasserblau, Himbeere, Rot, Blau, Brombeer, Braun, Schwarz und Weiß.

Da ist doch für jeden etwas dabei. 🙂

Mug

Hersteller:

EMSA GmbH
Grevener Damm 215-225
48282 Emsdetten

Das sagt der Hersteller:

Der Travel Mug ist ein Thermobecher mit Quick Press Verschluss.

  • Größe: 0,36 l

  • Mit Soft-Touch-Manchette

  • Mit doppelwandigem Edelstahl-Isolierkolben

  • 100 % dicht

  • Per Knopfdruck öffnen

  • 360 ° Grad rundum trinken

  • Verschluss zerlegbar für perfekte Reinigung

  • 5 Jahre Garantie

 Mug

Das Produkt:

Ich hatte mir den Travel Mug in Blau bestellt. Als er ankam, habe ich ihn erst einmal auseinander genommen. In ganze drei Teile kann man ihn zerlegen: Becher und zweiteiliger Deckel.
Dann lernte der Travel Mug unsere Spülmaschine kennen. Denn lt. Hersteller ist er Spülmaschinenfest. Und ich konnte auch die drei Teile ohne Beschädigungen wieder entnehmen. Natürlich kann man ihn auch per Hand abwaschen, dass habe ich die nächsten Tage auch meist schnell gemacht.

 Mug

Die ersten Tests habe ich mit Wasser gemacht. Hält er dicht?

Ich ließ den Becher einen halben Tag waagerecht liegen und stellte ihn für den Rest des Tages auf den Kopf. Nix! Kein einziger Tropfen kam heraus.

Am nächsten Tag ging es dann los. Kaffee kochen und ab in den Travel Mug.
Die 0,36 l entsprechen in so etwa 1 ½ Tassen Kaffee.

Ausreichend für die Fahrt zur Arbeit und um dort noch den Rest zu schlürfen.

Der Becher wiegt übrigens ohne Befüllung ca. 360 g. Also selbst mit Befüllung hat man hier ein Gewicht unter einem Kilo.
Durch die griffige Soft-Touch-Manschette liegt er erstens gut in der Hand und zweitens verhindert er ein verbrennen der Hände.

Der Deckel ist etwas schwergängig. Man muss schon etwas Kraft aufbringen, um ihn auf den Becher aufzuschrauben.

Ich habe den Travel Mug beim ersten Mal mitnehmen, mit einer Plastiktüte umhüllt und vorsichtig in die Tasche gestellt. Da ich erst einmal nur mit Wasser getestet hatte und noch nicht mit heißen Getränken, wollte ich kein Risiko eingehen.

Im Bus hätte ich mir dann bald den Mund verbrannt, so heiß war der Kaffee nach 1 ½ Stunden einfüllen noch. Jetzt lasse ich ihn eine halbe Stunde offen stehen und habe dann noch immer gut temperierten Kaffee für meine Fahrt.

 Mug

Zum Öffnen drückt man einfach auf den Knopf in der Deckelmitte und schon kann man seinen Kaffee genießen.

Super ist die Möglichkeit des „rundum trinken“s. Der Rand ist schön flach, so dass das Trinken sehr angenehm ist. Nach dem Trinken läuft der Kaffee vollständig zurück, so dass selbst Tropfen keine Möglichkeit haben zu entfleuchen. 😀 Drückt man noch einmal auf den Knopf, verschließt sich der Becher wieder.
Im übrigen benutze ich jetzt keine Plastiktüte mehr als Schutz. 
Der Travel Mug hält zu 100% dicht!
Für kohlensäurehaltige Getränke ist er aber nicht geeignet !!!

Da Emsa verspricht, dass der Travel Mug heiße Getränke 4 Stunden heiß und kalte Getränke 8 Stunden kalt hält, testete ich das Versprechen an einem meiner freien Tage.

Lasst euch nicht von dem nassen Rand irritieren, das war durch meine feuchten Finger. 😀

Der heiße Kaffee wurde um 10.20 Uhr eingefüllt und war um 15.05 Uhr noch richtig heiß.
Um 17.20 Uhr war er noch warm und durchaus trinkbar.

Test bestanden. 🙂

Um den Test mit kalten Getränken umzusetzen, füllte ich zu 19.00 Uhr Eiswürfel in den Mug. Um 10.00 Uhr des Folgetages war es ca. zur Hälfte weggeschmolzen. Also nach 15 Stunden war noch immer Eis enthalten. Da kann man nicht meckern.

Der doppelwandige Edelstahl-Isolierkolben überzeugt.
Derweilen begleitet uns der Travel Mug auf so manchen Wegen. Ob zur Arbeit, auf den Spielplatz oder meinen Mann auf seinen „Ingress“-Streifzügen.

Fazit:

Emsa hat hier einen hochwertigen und umweltfreundlichen Thermobecher auf den Markt gebracht.
Eine tolle Farbpalette lässt kaum Wünsche offen.

Das Deckelsystem ist zwar etwas schwergängig aber innovativ und die Isolierfunktion einfach nur super.

Durch die griffige Manschette liegt der Mug gut in der Hand.

Ich bin schwer begeistert von unserem neuem Begleiter!

Wie trinkst du deinen Kaffee unterwegs???? 😉

Unterschrift Blog

Das hier vorgestellte Produkt wurde mir für den Test kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

geb dein Feedback ab