BloggerParade „ZeitReise“

Gedanken zum Thema „ZeitReise“

Ich finde das Thema unserer BloggerParade mega spannend. Obwohl wissenschaftlich gesehen, solch eine ‚ZeitReise‘ noch gar nicht möglich sein soll. Aber was wissen wir schon, was in den verborgenen Instituten dieser Welt so vor sich geht.

ZeitReise

Und doch können wir durch die Zeit reisen – zumindest in die Vergangenheit. Nein, nicht mit einer Zeitmaschine oder indem wir durch gespaltene Steine ala Outlander schreiten, aber mit unseren Gedanken. Wir können in unsere Kinderzeit reisen. Was aber schon die längste unserer Reisen wäre. Denn weiter zurück gibt es keine Erinnerung mehr.

ZeitReise

ZeitReise als Passagier

Was ich an meinem Beruf so liebe, ist die ZeitReise meiner Klienten. Wenn sie von ihrem Leben erzählen, was sie er- und durchlebt haben. So kann ich mit ihnen sogar noch weiter zurück reisen. Als Passagier sozusagen.

Vor längerer Zeit hatten wir mal das Thema: Wenn ich die Zeit zurückdrehen könnte, würde ich dann etwas in meinem Leben anders machen? Lasst euch das mal durch den Kopf gehen!

ZeitReise

ZeitReise der Veränderung

Ursprünglich wollte ich Kinderkrankenschwester werden. Aber meine Oma bearbeitete mich so, dass ich bei der Bahn anfing. Was wäre, wenn ich nun doch meinen Traumberuf erlernen würde? Ich würde definitiv nicht meinen ersten Mann heiraten, den ich während der Lehrzeit kennen gelernt habe. Damit würde mein Ältester nicht geboren werden. Oder würde ich meinen ersten Mann trotzdem, auf anderem Wege kennen lernen?

Ich würde nicht meinen zweiten Mann kennen lernen, da ich ja mit meinem ersten Mann umgezogen bin. Und so ziehen sich die Ereignisse und getroffenen Entscheidungen durch mein Leben und die Frage steht: Wo würde ich heute stehen??? Hätte ich jetzt andere Kinder??? Oder doch meine Kinder, da sie mir einfach vor her bestimmt waren?

ZeitReise

Der Anfang der Überlegungen war noch voller Enthusiasmus, aber je weiter die Gedanken liefen, umso beklommener wurde ich …

Mein Fazit daraus lautete ganz klar: Ich will meine Kinder behalten, deshalb würde ich, zumindest bis zu ihrer Geburt 😉 , nichts an meiner Vergangenheit ändern!

ZeitReise

ZeitReise ala Outlander

Ich bin ein absoluter Fan dieser Fernsehserie! Neben allen Büchern nenne ich auch alle Staffeln mein Eigen. Das Mittelalter bis hin zur Neuzeit hat mich schon vor dem Beginn der Verfilmung sehr interessiert. Wäre eine Reise, ob durch Stein oder Maschine möglich, würde ich definitiv das Mittelalter durchreisen wollen. Ich würde dabei aber die Hoch-Zeiten der Hexenverfolgung auslassen. 😀

Die Frühe Hochkultur in Ägypten oder die Antike finde ich auch sehr spannend. Jetzt wo ich so darüber nachdenke, gibt es eine Menge, was ich gerne bereisen würde. Dazu würde ein Leben gar nicht reichen. 😀

Jetzt bin ich auf euer Feedback gespannt! Habt ihr euch über eine ZeitReise schon mal Gedanken gemacht???

 

Bildquellen:
https://www.123gif.de/frankenstein/
https://pixabay.com/de/zeit-uhr-dali-verzerrung-2801595/
https://pixabay.com/de/zeit-uhr-uhren-uhrzeit-verabredung-608876/
https://pixabay.com/de/zeitmaschine-zukunft-ziffern-859335/
https://pixabay.com/de/menhir-stein-steins%C3%A4ule-landschaft-1008469/

????????????

Mit dabei sind diesmal:


05.03. – Elisa ** 06.03. – Marco ** 07.03. – Annette ** 08.03. – Perdita
09.03. – Jacky ** 10.03. – Tina J. ** 11.03. – Christina F.
Hinweis: Die Links funktionieren erst am Erscheinungstag ab 8.00h 😉

22 Kommentare

  1. Pingback: Invasion der Dalek-Cupcakes | Nachtbacken

  2. Pingback: Mittelalterliches aus der Grafschaft Hoya — Netties - Schnüffelecke

  3. Pingback: BloggerParade – Zeitreise – Jacky | BloggerParade

  4. Annette .Funk

    Das beste an den Zeitreisen wäre für mich ja, das man gar nicht sterben muss – man reist einfach zuruck in die Vergangenheit und hat genug Zeit sich das alles anzusehen 😉
    LG nettie

  5. Ein schöner Gedanke, mit anderen anhand ihrer Gedanken als „Passagier“ in ihre Vergangenheit zu reisen. 🙂 Solltest du die Outlander-Reise ins Mittelalter doch mal antreten, würde ich dir aber empfehlen, dich zuvor als Mann zu verkleiden – du weißt sicher warum.

    Liebe Grüße aus der Nachtbäckerei
    Elisa

    • Ohhh, du hast Recht! Gleich mal auf meiner Reise-Todo-Liste aufgenommen. 😉
      Danke für den Tip liebe Elisa! 🙂

  6. Pingback: Klassentreffen – Nein Danke! [BloggerParade – Zeitreise] |

  7. Interessanter Artikel! Ich z. B bin überzeugt schon einmal gelebt zu haben. Und ich werde es wieder tun 🙂 Wenn ich mal sterbe komme ich zurück – zwar nicht als Perdita – aber ich komme zurück! Das ist meine Überzeugung – schon alleine um Euch weiter nerven zu können 😉

    • 😀
      Wir werden dich erkennen!!! 😀
      Ich hatte vor ein paar Tagen erst ein Gespräch mit meiner Tochter über diese sogenannten Rückführungen. Wenn das nicht so „billig“ wäre, würde ich so etwas gerne mal machen.

  8. <3 klasse! danke 🙂
    Deine was-wäre-wenn-gewesen kenn ich zu genüge – und jedes mal entscheide ich ebenso wie du: meine kinder sollen da bleiben, wie sie sind <3

    die serie outlander liebe ich ebenfalls <3 nach der ersten staffel hab ich mir die bücher geholt und bin noch dran zu lesen 😉
    das mittelalter… so schön romantisch und brutal – mein tip für dich: "neuzeitliches mittelalter" = reenactment oder mehr fantasy LARP 😉

    <3 <3 <3

    • Das Muttertier-Dasein verbaut uns unsere schöne Zukunft 😀
      Ich habe mir noch die Hörbücher gehört, so kann ich unterwegs „lesen“ ohne das Buch mitschleppen zu müssen. 😀
      Danke für deinen Tip!!! <3

  9. Pingback: Frittaten - eine typisch österreichische Suppeneinlage - The Apricot Lady

  10. Ich denke es kommt immer darauf an, ob man zufrieden damit ist, wo man jetzt im Leben steht. Ist man glücklich, haben alle Entscheidungen die man traf, einen genau zu diesem Punkt gebracht. Schlecht Entscheidungen & schlimme Zeiten machen uns genauso zu dem Menschen der wir heute sid wie die schönen Zeiten & guten Entscheidungen.
    Die Entwicklung nach vorne und glücklich sein ist für mich anstrebenswert.
    LG Christina

  11. Die Gespräche über damals, die Vergangenheit, kenne ich auch noch aus meiner Zivildienstzeit, die ich in der Betreuung eines Altenheims verbringen durfte. Das war schon eine sehr prägende Zeit. Auch über meine Großeltern habe ich sehr viel erfahren und gelernt. Umso trauriger ist es, dass die junge Generation diese Möglichkeit gar nicht mehr hat. Nazideutschland, 2. Weltkrieg, ein zerstörtes Land und sein Wiederaufbau, die Entstehung von Freundschaften und Frieden zu anderen Völkern. Das sind Begriffe, die es nur noch in Geschichtsbüchern gibt, die nicht mehr durch Zeitzeugen vermittelt werden können. Das erzeugt (eine ganz natürliche) andere Sichtweise auf die Geschichte. Man wird sorgloser und nimmt immer mehr Abstand dazu, was die Gegenwart entscheidend verändert, was ich mit sehr gemischten Gefühlen ansehe.

    Lieben Gruß, der Marco.

    • Was wird die jetzige Generation prägen? Ich bin ein DDR-Kind und trage die Erlebnisse und Erfahrungen aus dieser Zeit in mir. Meine Kinder haben diese Zeit nicht – bzw. nicht bewusst erlebt. Was werden sie an ihre Kinder weitergeben? …

  12. Pingback: BloggerParade – Zeitreise – Zusammenfassung | BloggerParade

  13. Bei mir gibt es wenigstens eins was ich anders machen würde … ich hätte viel früher dafür gesorgt, dass die Umwandlung beginnt.

    Also, wenn Zeitreisen irgendwann möglich sind … ich möchte unbedingt mit ins alte Ägypten, grade die Zeit von Echnaton und Tutanchamun wäre voll meins.

    • Ich glaube mit den Operationen ist aber auch erst in den letzten Jahren einfacher geworden – oder?
      Dann bilden wir eine Reisegruppe!:-D

Ich freue mich auf deinen Feedback ;)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu