Die Zahnfee war zu Besuch

Zahnfee

Der verlorene Zahn und die Zahnfee

[Enthält Werbung in Form von Affiliate Links] Wenn Emis Eltern sehr früh zur Arbeit müssen, dann schläft die Maus bei einem ihrer Großeltern. Gestern war ich der Wunschkandidat. 😁 Ja, sie hat das große Glück zwischen ihrer Oma Elena, Babuschka und mir zu wählen, wenn es um Übernachtungen geht. Und auch, wenn ihr ihre Eltern auf den Nerv gehen, nutzt sie schon sehr geschickt diese Wahlmöglichkeiten. 😎

Emi zeigte mir voller Stolz ihre erste Zahnlücke, wo woher ein Wackelzahn sein Dasein fristete. In der Kita war er ihr beim Herumtollen herausgefallen und trotz Suchen blieb er verschwunden.

Sie war sehr traurig darüber, da sie ja nun keinen Zahn für die Zahnfee hatte. Und damit würde sie auch keine Münze erhalten. 😥

Um sie zu trösten, bot ich ihr an, dass sie mir doch einen Brief an die Zahnfee diktieren kann – Emi kann ja noch nicht schreiben – und wir ihr darinnen erklären, wieso sie keinen Zahn unter ihr Kopfkissen legen kann.

Emi war sofort begeistert und fing mit ihrem Diktat schon an, als ich noch Zettel und Stift zusammen suchte. 😄

Zahnfee

Brief an die Zahnfee

Nun kam der Brief unter das Kopfkissen und Emi war mega aufgeregt, ob die Zahnfee sie besuchen würde.

Bei dem Namen Zahnfee habe ich sofort den Film „Zahnfee auf Bewährung“ im Kopf und sehe Dwayne J. Babyblau bestrumpft vor mir.

Und nein, ich ließ meine Flügel und mein Feenkleid im Schrank: ich hatte es ja nicht weit. 😎

Als ich ins Bett ging, kam der Brief in den Nachtschub und ein Geldstück unters Kopfkissen. Ich hatte mich gerade in meine Schlafposition gewuschelt, als Emi neben mir kerzengerade im Bett saß.

Oma, Oma, die Zahnfee war da!“

Notgedrungen verließ ich meine bequeme Lage und fragte sie, woher sie das wisse?

Der Brief ist weg und hier liegt ein Geldstück.“
Echt? Zeig mal!“
Guck Oma, hier. Aber warum hat sie den Brief mitgenommen? Und warum hat sie mir nicht geantwortet?“

Autsch.

Da hätte ich auch dran denken können. Aber Zahnfeen sind ja lernfähig, siehe Dwayne. 😄

Na vielleicht hatte sie kein Briefpapier bei. Sie hat ja jede Menge Zähne und Geld zu tragen.“
Ja das stimmt. Aber sie hat ihn gelesen und mir ein Geldstück dagelassen.“
Na siehst du, sie hat verstanden, dass du keinen Zahn unters Kopfkissen legen konntest.“

Wir legten das Geldstück auf den Nachtschrank, ich wuschelte mich wieder in meine Schlafposition und das Kind kuschelte sich zufrieden an mich. Ich konnte vor Grinsen lange Zeit nicht einschlafen. Wie einfach ein Kind doch glücklich zu machen ist.

Der Schreck am Morgen

Ich war noch vollkommen zerknittert und desorientiert, als Emi in den Kissen umherwühlte und den Tränen nahe war.

Omaaaaaa, der Brief ist weg und die Zahnfee hat mir kein Geldstück dagelassen!“ Schnief.

Also die Knitterfalten glatt gestrichen und dem Kind von ihrer Entdeckung in der Nacht erzählt. Sie hatte keinerlei Erinnerung daran und eigentlich führten wir das Gespräch der Nacht nun noch einmal am Morgen. 😊

Zahnfee

Ganz stolz erklärte sie mir dann, dass sie das Geldstück mit in die Kita nimmt und dort allen erzählt, dass die Zahnfee heute Nacht bei ihr zu Besuch war.

Und das tat sie auch und alle Kinder und die Erzieherin jubelten und beglückwünschten sie.

Ich stand in der Tür mit Wasser in den Augen und war wieder einmal furchtbar Dankbar für dieses wunderbare Geschöpf. 

                         

 

! Einige Links sind Affiliate-Links !

Mit einem Klick und anschließenden Kauf unterstützt Du meinen Blog. Es entstehen für Dich keine Mehrkosten gegenüber einem Kauf ohne Affiliate-Link. Die Vermittlungskosten trägt alleine der Shop, bei dem Du einkaufst. Vielen Dank! ❤

 

 

 

 

 

Ich freue mich auf deinen Feedback ;)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu