Vakuumbeutel
Aufbewahrung,  Bekleidung,  Haushalt,  Testberichte

Mehr Platz mit einem Vakuumbeutel

Vakuumbeutel

von

Blumtal

[Werbung] Wie die meisten unter euch, lebe ich in keinem Schloss und muss mit meinem Platz haushalten. Dazu sortiere ich 2x im Jahr unsere Schränke aus, um Winter- bzw. Sommersachen einzuräumen. Die gerade nicht gebrauchten Sachen kamen bisher in Kisten in die Kammer. Na ja, bei so 6-7 Kisten könnt ihr euch vorstellen, wie mein Kämmerlein ächzte und ich stöhnte, wenn ich genau „hinter“ einer dieser Kisten etwas brauchte. Nein – meine Kammer ist wirklich klein. Wer die ehemaligen Müllschluckerräume in den Hochhäusern kennt: so klein! 😀

Über den Club der Produkttester bekam ich nun die Möglichkeit Vakuumbeutel zu testen. Diese versprechen viel Platz bei der Aufbewahrung und ich wäre mein Kistenproblem vlt. los.

Klick hier

Information:

Erhältlich im 6er Set werden die Vakuumbeutel in zwei Größen angeboten: 75 x 130 cm und 100 x 80 cm.

Vakuumbeutel

Das sagt der Anbieter:

Die Blumtal Vakuumbeutel sind ideal für das Verstauen von Gegenständen und Textilien sowohl zu Hause als auch auf Reisen. Die Beutel erbringen bis zu 90% Platzersparnis und sind extra groß, um auch besonders große Gegenstände verstauen zu können.

  • Extra große Vakuumbeutel mit den Maßen 100 x 80 cm bzw. 75 x 130 cm
  • Bis zu 90% Platzersparnis
  • Kompatibel mit allen herkömmlichen Staubsaugern
  • Optimal für die Aufbewahrung zu Hause und für Reisen
  • Schutz vor Umwelteinflüssen
  • Für alle möglichen Textilien zu gebrauchen“

Vakuumbeutel

Der Test:

Ich bekam 6 Beutel in der Größe 100 x 80 cm. Neben den Beuteln lagen noch 6 Double Zipper Verschlüsse dabei.

Vakuumbeutel

Die Staubsaugeröffnung erklärt sich von allein, der Verschluss lässt sich leicht öffnen und schließen. Den weißen Double Zipper Verschlüssen konnte ich beim Auspacken noch keiner Funktion hinzufügen.

Vakuumbeutel

Extra große Vakuumbeutel mit den Maßen 100 x 80 cm bzw. 75 x 130 cm“

Die Beutel sind groß und damit ausreichend für einiges an Kleidungsstücken oder Bettwaren. Eine Markierungslinie, etwa 9 cm von der Verschlusskante entfernt, zeigt an, wie weit der Beutel befüllt werden kann. Das Material der Beutel ist transparent und besteht aus einem sehr festen Plastik. Die Verschlussleiste ist im Zip Lock Design gearbeitet.

Vakuumbeutel

Hier kam nun auch der weiße Double Zipper Verschluss zur Verwendung: er verschließt den Vakuumbeutel.

Für alle möglichen Textilien zu gebrauchen“

Ich bepackte die Beutel mit Wintersachen. Darunter waren jede Menge Wollpullover, dicke Wollsocken, Hosen, Schals etc. Was ich sonst in einer großen Kiste unterbringen musste, passte hier locker in einen Beutel hinein. Durch das transparente Material ist der Hauptteil der Sachen optisch auf einem Blick zu erkennen.

Mit dem Double Zipper Verschluss den Vakuumbeutel verschließen. Hier setzt man den Verschluss an die eine Seite an und zieht einmal über die gesamte Länge und zack war der Beutel zu. Den Double Zipper Verschluss sollte man danach möglichst nicht verschludern, denn beim nächsten Verschließen des Beutels benötigt man ihn wieder.

Vakuumbeutel

Vakuumbeutel
Rückseite

Kompatibel mit allen herkömmlichen Staubsaugern“

Nun den Staubsauger auf das geöffnete Ventil setzen und los saugen. Ist die Luft vollständig heraus gesogen, wird das Ventil geschlossen. Das Ventil hat eine Mindestöffnung von 26 mm im Durchmesser. Ich habe einen handelsüblichen Staubsauger mit einer Saugöffnungen von 30 mm im Durchmesser und es hätte noch größer sein können. Es ist also viel Spielraum vorhanden.

Die Vakuumbeutel haben mich stark an Fleischpakete erinnert. 😀 Durch die unterschiedlichen Materialien und auch Packhöhen, ist der Vakuumbeutel natürlich nicht gleichmäßig platt, sondern eher unförmig. Dadurch wird das Stapeln etwas erschwert. Wenn man sich da mehr Mühe beim Hineinlegen geben würde, würde sich dieses Problem sicher von alleine lösen. Vergessen darf man aber auch nicht das Gewicht eines befüllten Vakuumbeutels! Ich habe zum Teil einige Beutel in unserem Bettkasten verstaut, da bogen sich dann auch schon die Einleger nach unten. 😀

Für alle möglichen Textilien zu gebrauchen“

Zum Öffnen des Beutels wird einfach die Verschlusskante leicht auseinander gezogen. Sowie die Luft in den Beutel einfließt, nehmen die Sachen ihre ursprüngliche Form wieder an. Ich habe für den Test nach 3 Wochen einen Beutel geöffnet, indem auch Blusen eingeschweißt waren. Sie waren alle knitterfrei. Hier ist die Frage der Stoffarten sicherlich noch einmal interessant. Wie verhalten sich da Stoffe mit hoher Knitterneigung? Diese kann ich leider nicht beantworten, denn solche Kleidungsstücke gehören für mich in einen Kleidersack.

Optimal für die Aufbewahrung zu Hause und für Reisen“

Die Aussage für „zu Hause“ unterstreiche ich sofort. Allerdings ist mir etwas schleierhaft, wie das auf Reisen funktionieren soll. Für die Hinreise vlt., aber zur Rückreise gehe ich dann zum Zimmermädchen und frage nach einem Staubsauger??? Die Idee mehr Sachen in den Urlaub mitnehmen zu können, erfreut mein Frauenherz sehr, aber die Umsetzung finde ich dann doch etwas schwierig.

Schutz vor Umwelteinflüssen“

Ich könnte mir die Beutel super für Campingplätze und Wochenendgrundstücke vorstellen. Wo der Platz ja meist auch sehr begrenzt ist. Ich habe zum Test, ob die Beutel Schutz vor Umwelteinflüssen (hier Feuchtigkeit) geben, einen Beutel in die Badewanne gepackt. Die Nähte und auch das Ventil hielten dicht.

Bis zu 90% Platzersparnis“

Vakuumbeutel    Vakuumbeutel

Vakuumbeutel

Vakuumbeutel

Also das mag vielleicht bei Federkissen gelingen, aber nicht bei Kleidung. Sicher ist eine hohe Platzersparnis da, keine Frage, aber eher zwischen 50 und 70 %. Und das ist auch vollkommen in Ordnung.

Fazit:

Bei jedem Test habe ich gewisse Erwartungen. Werden diese erfüllt, freut es mich besonders. Und ja, ich finde die Vakuumbeutel Klasse!


Sie verschaffen mir Platz bei der Aufbewahrung von den Winter- und später von den Sommersachen. Ade den Kisten, wo ich trotz äußerer Beschreibung „Wintersachen“ ohne zu wühlen, nicht sehe, was alles drin ist. (Erging mir dieses Jahr so: ich hatte nicht alle Kisten ausgepackt (( -> ziehe ich doch nicht an)) und suchte dann nach einen bestimmten Schal :-/ ) 

Bei den Beuteln ist alles von außen sichtbar und ich kann gezielt Beutel öffnen um das entsprechende Teil herauszunehmen.

Von mir beide Daumen steil nach oben!

Das hier vorgestellte Produkt wurde mir für den Test kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. ! Einige Links sind Affiliate-Links !

Mit einem Klick und anschließenden Kauf unterstützt Du meinen Blog. Es entstehen für Dich keine Mehrkosten gegenüber einem Kauf ohne Affiliate-Link. Die Vermittlungskosten trägt alleine der Shop, bei dem Du einkaufst. Vielen Dank!

                     

 

 

 

 

2 Kommentare

  • Susi und Kay

    Ich habe solche Beutel immer wieder gesehen und dachte immer dabei „die brauch ich nicht, die sind nicht so nützlich“ Sehe ich nach deinem Beitrag aber anders. Als Aufbewahrung sind die super, ohne große Kisten verwenden zu müssen, bleibt der Inhalt sauber, und staubt nicht ein.
    Liebe Grüße Susi

    • JJacky

      Freut mich, dass dir der Beitrag gefallen hat! 🙂
      Meine Mutter hatte solche Beutel schon vor zig Jahren in Benutzung, da fand ich die schon toll, aber leider zu teuer.
      Der weilen sind sie aber erschwinglich und wenn der Platz begrenzt ist, absolut perfekt.
      LG

Ich freue mich über dein Feedback.

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen / Opt-out Möglichkeiten

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen