Alltägliche Episoden,  Unternehmungen

Chefs Culinar Messe

Chefs Culinar Messe

[Werbung] Vom 15.04. – 16.04.2018 fand die „Chefs Culinar Messe“ in Berlin statt. Und ich durfte sie besuchen.

Wenn ihr euch jetzt fragt, was ich mit einer kulinarischen Messe zu schaffen habe? Eigentlich rein gar nichts. Aber da mein Sohn Chefkoch und Betriebsleiter im Restaurant „Zur Robbe“ in Ahrenshoop ist, das Team beschlossen hatte diese Messe zu besuchen und mein Sohne ganz pragmatisch auch etwas von seiner Mama haben wollte … lud er mich ein, zusammen mit seinem Team diese Messe zu besuchen. (Ich liebe diese Schachtelsätze 😀 )

Chefs Culinar

Ich habe mich riesig darüber gefreut, zumal so auch ein Wiedersehen mit meiner Schwiegertochter Sarah (im Service tätig und somit dabei) möglich war.

Noch mit von der Party waren Nicole: ebenfalls im Service tätig und eine ganz furchtbar liebe und sympathische Person! ?

Und Kurt: der zweite Koch, den ich seit den „Kurhaus Ahrenshoop“-Zeiten schon kenne und welcher der Typ „Schwiegermuttersdarling“ ist, sodass man ihn einfach mögen, muss! ?

 

Chefs Culinar

Ich war noch niemals in Paris Berlin“

Da Berlin ein ausgeprägtes öffentliches Verkehrsnetz hat (auf die Pünktlichkeit etc. will ich hier mal nicht eingehen), fuhren wir von mir aus mit der S-Bahn bis zum Messegelände. Die Gelegenheit für unsere „IchwarnochnieinBerlin“-Besucher einen kleinen Eindruck vom Ausmaß unserer Hauptstadt zu bekommen. Wettertechnisch zeigte sich unsere Stadt nicht sehr freundlich. Ein feiner Nieselregen begleitete uns auf der Hin- wie auch auf der Rücktour.

Chefs Culinar

Angekommen marschierten wir über einen blauen! Teppich in die Messehalle.

Anmelden, Garderobe abgeben und ab, ging es ins Getümmel. Himmel und Menschen – der Himmel in Form von göttlichen Abgesandten – war tatsächlich auch zugegen. 😉

Chef Culinar

Panik – Handy vergessen

Was mir wirklich selten passiert, war mir an diesem Morgen passiert: mein Handy lag entspannt auf der Ladestation im Wohnzimmer. Dafür war ein voll aufgeladener Akku in meiner Handtasche, der mir nun rein gar nichts nutzte. Klasse! Was nun? Ich wollte doch so viele Fotos für euch machen. Wann kommt man denn schon auf solch eine Messe?

Mein Sohn: „Mom, ich komme eh nicht zum Knipsen, nimmst du mein Handy. Schlag ich 2 Fliegen mit einer Klappe – muss nicht fotografieren und hab trotzdem Fotos aufm Handy.“ 🙂

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Geflasht

Die „Chefs Culinar“ ist nicht meine erste besuchte Messe, aber die Erste wo ich stellenweise meinen Mund vor Staunen gar nicht zubekam. Neben sehr vielen Firmen, die auch im Supermarkt vertreten sind, fand ich hier Unternehmen, die uns Ottonormalverbrauchern nie unterkommen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ein Frühstück kann und sollte man sich vor dem Besuch dieser Messe sparen. An 90% der Stände gab es etwas zu probieren. Die Probierhäppchen waren allesamt mit Herz und Freude am Produkt angerichtet. Die Kundenakquise war stets freundlich und zuvorkommend.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

History

Eigentlich wollte ich gar nicht so weit ausschweifen. Aber treue Leser wissen, dass ich Unternehmensgeschichten mega spannend finde. Und auch diese hier kann auf eine lange und erfolgreiche History zurückschauen.

Chefs Culinar ist ein Großhandel, bei dem es nichts gibt, was es nicht gibt.

Angefangen hat alles im Jahre 1923, als Onkel und Neffe die Firma JOMO (Josef Moll) gründeten. Der Grundgedanke war: Großküchen von Krankenhäusern und Altenheimen mit Margarine und anderen Speisefetten zu beliefern. Schon 2 Jahre später kamen Butter, Käseprodukte und Kaffee dazu.

Chefs Culinar

Im Jahre 1972 erfolgt ein Zusammenschluss mehrerer Unternehmen und der „City-Grossmarkt“ wird gegründet. 14 Jahre später schließen sich JOMO und CITTI unter dem Dach GV-Partner zusammen. Weitere Geschäftsbereiche entstehen und weitere Partner kommen an Bord.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

2013 gibt sich die GV-Partner-Gruppe einen neuen, einheitlichen Namen → Chefs Culinar.

Chefs: englisch und französisch für Koch/Küchenchef und

Culinar: für Kochkunst, Kulinarik und Gaumenschmaus

Chefs Culinar

  • Deutschlandweit in Ihrer Nähe.
  • Nationales Sortiment mit rund 25.000 Food- und Nonfood-Artikeln.
  • Frischfleisch-Service mit hauseigener Fleischerei.
  • Umweltgerechte Logistik
  • Modernste Lagertechnik
  • Eigenmarken in 2 Preissegmenten für alle Ansprüche.
  • Einer von etwa 400 Außendienstmitarbeitern an Ihrer Seite.
  • Eigene Akademie mit jährlich ungefähr 70 Seminaren für HOGA und GV.
  • Branchenbezogene Beratungen und moderne Verpflegungsmanagementsysteme.
  • Großküchentechnik für individuelle Küchen- und Einrichtungslösungen.

Schon beeindruckend – oder???

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Seminar „Reklamation – ja bitte!

Als mein Sohn mich fragte, ob ich mit zum Seminar möchte, war meine Antwort sofort: ja klar. Weiterbilden hat noch niemanden geschadet und auch wenn meine Branche eine ganz andere ist, wird auch bei uns ein Beschwerdemanagement geführt. Im Endeffekt ist nur die Beschwerde eine andere, der Umgang damit unterscheidet sich aber nicht bzw. kaum

Astrid Nogaitzig hielt das Seminar ab. Sie blickt auf 23 Jahre Berufserfahrung in der Gastrobranche zurück.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Jede Reklamation ist eine Chance, sich zu verbessern und einen unzufriedenen Gast zurückzugewinnen. Sie zeigt uns, was den Gästen nicht gefällt und gibt uns die Möglichkeit, durch unser professionelles Reklamationsmanagement den Gast zu beeindrucken.

Lernen Sie die wichtigen Schritte im Reklamationsmanagement und ihre Anwendung kennen.“

Chefs Culinar

Ein wirklich spannendes Seminar, wenn ich auch jetzt nicht wirklich neues gelernt habe, außer das es wirklich dreiste Gäste gibt. Die Einlagen einiger Seminarteilnehmer ließen mich den Kopf schütteln: Gibt es das wirklich? Übrigens beschweren sich nur knapp 5 % der Gäste wirklich direkt. Die Mehrheit traut sich nicht oder beschwert sich über entsprechende Portale oder schlechter Mundpropaganda.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Also: Sollte euch das Essen mal nicht munden, der Wein zu kalt oder zu warm sein, sprecht das Servicepersonal direkt an!
Keiner reißt seinem Gast den Kopf ab, er soll ja schließlich noch zahlen können. 😀

Aber nur so gebt ihr eurem Gastgeber die Chance den Aufenthalt für euch so angenehm wie möglich zu gestalten. Und das wollen wir doch sein: zufriedene Gäste! 🙂

Chefs Culinar

Zum Abschied gab es noch ein Präsent für jeden Besucher.

Chefs Culinar

Ich hatte einen wirklich spannenden Tag auf der Messe „Chef Culinar“ und bedanke mich ganz lieb bei meinem Sohne, dass er mich mitgenommen hat. ?

Und wenn ihr Mal in Ahrenshoop seit, schaut doch mal „Zur Robbe“ hinein. Euch erwartet ein tolles Ambiente, super liebe Mädels im Service und Köche, die nicht nur einfach kochen, sondern euch auf eine kulinarische Reise mitnehmen! ?

Zur Robbe“

Hans-Brass-Weg 1

18347 Ahrenshoop

Einige Fotos in diesem Beitrag haben ihre Quelle hier:

https://www.chefsculinar.de

Natürlich habe ich das Team der Robbe vorher um Erlaubnis gefragt, sie hier namentlich zu erwähnen und per Foto zeigen zu dürfen.

 

Ich freue mich über dein Feedback.

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Weitere Informationen / Opt-out Möglichkeiten

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen