Silvester mit unserer Enkelmaus

Silvester

Silvester 2015

Wie schon im vergangenen Jahr, rutschten wir auch dieses Mal, mit unserer Enkeltochter Emily in ein neues Jahr.
Es ist toll zu erleben, wie sich ihre Wahrnehmung in einem Jahr verändert hat.

Sie hat zwar immer noch Angst vor der Knallerei, aber nicht mehr in dem Maße, wie es noch im vorigen Jahr war. Und sie ist noch immer voller Enthusiasmus, wenn sie mutig auf unserem Arm, bei jedem „Bums“ jubelt.

Dieses Jahr wurde aber noch fast jeder Rums mit entweder einem : „Das ist verrückt!“ oder einem „Warum?“ kommentiert.

´Warum´ ist so ein neues Schlagwort von ihr und ich kam mir die Tage wie Wikipedia vor.

Ein herrliches und furchtbar nerviges Alter. 😀

Und trotz viel Gestöhne, scheinen die Menschen immer noch zuviel Geld im Portemonnaie zu haben, es knallte bei uns schon Tage vorher und auch am gesamten Silvester-Tag hörte es nicht auf.
Irgendwie war es früher schöner…

Die ersten Raketen stiegen da zu 17.00/18.00 gen Himmel. Da gab es das Feuerwerk für die Kleinen, die um 0.00 Uhr dann schon friedlich in den Betten lagen.

Und den nächsten Rums gab es dann erst um Mitternacht.

Durch die ständige Knallerei geht für mich, viel vom Zauber verloren…

Die berüchtigten Pfannekuchen gab es dieses Jahr, gemeinsam mit Emis Mama, schon zur Kaffeezeit.
Unsere letzte gemeinsame Mahlzeit in diesem Jahr. 😀

Denn Emis Mama hatte nun „Kinderfrei“ und verabschiedete sich bis ins nächste Jahr.

Im vorigen Jahr gab es die Pfannkuchen am Silvester zu Mitternacht, was Emi auch witzig fand. Allerdings war dann das nochmalige Zähneputzen nicht mehr so witzig.

Gemeinsam mit Emi verteilten wir Luftschlangen und um die kommende Müdigkeit zu vertreiben, verkürzten wir uns die Zeit mit Tischfeuerwerk, Wunderkerzen, spielen und Emi tanzte mit Opa, da ich ja meine „Hexe“ schonen musste.
Und immer wieder krachte und knallte es draußen. Als Opa mit ihr auf den Balkon gehen wollte, um besser gucken zu können, kam eine herrliche Antwort von Emi: „ Nein Opa, dass ist zu kalt draußen.“

😀 nicht das „Bums“, neeeeeein, die Kälte hielt sie davon ab. 😀

Was für ein schlaues und schlagfertiges Enkelkind ich doch habe! *_*

Und im Haushalt ist sie auch schon eine richtig tolle Hilfe. 🙂
Wo immer es ihrem Alter entsprechend möglich ist, lasse ich sie gewähren.

Begeistert bin ich immer, wenn sie unbedingt Wäsche aufhängen möchte.

Mit ihrer Methode müsste ich zwar das Bügeleisen entstauben, aber ich würde 3x soviel Wäsche auf den Trockner bekommen. Die allerdings dann 5x solange zum trocknen bräuchte. 😀

Ich lass sie aufhängen, um dann in einer unbemerkten Minute, die Wäsche umzuhängen.
!
Ich hasse nämlich bügeln!

Silvester

Beim Salat zubereiten hat sie dann so anständig gewürzt, dass ich Panikattacken bekam.
Aber …. es war lecker.

Und als dann kräftig das Besteck geschwungen wurde und einzelne Salatblättchen durch die Küche flogen 
(ihr könnt euch nicht vorstellen, wo so kleine Blättchen überall reinpassen 😮 ), ja meine Güte, jeder Gourmetkoch hat mal klein angefangen. 😉
Aber soviel Aufregung fordert seinen Tribut. Und schon bald lag ich mit der Maus, tiefenentspannt im Bett und Opa hatte den Auftrag, uns ja rechtzeitig zum Anstoßen zu wecken.

Silvester

Und so schliefen wir etwas vor, um zum großen Gong wieder aufzustehen.
Pünktlich zum Kindersekt! aufmachen, waren wir munter und zählten gemeinsam den Countdown runter.

Silvester

Der BlubBlub Kindersekt – übrigens Erdbeere, seeeehr lecker – wurde aus motorischen Gründen aus Champagnerkelchen geschlürft.
Und seht euch nur den kleinen Finger der Maus an. Ich musste so lachen, dass ich mich bald verschluckte. 😀

Silvester

Für das eigentliche Silvester Feuerwerk trug Opa dann die Maus von einer Aussicht zur Anderen.
Und nach einer Stunde wurde es dann ruhiger und sie beschloss: „ Komm Oma, Silvester ist vorbei, wir gehen wieder ins Bett.“

Wer kann da schon widerstehen? 😀

Wenn man so gechillt hineinrutscht, kann das neue Jahr nur gut werden. 

Und ich möchte nicht eine Minute mit diesem wunderbaren Kind missen <3

Ein gesundes Neues Jahr und alle guten Wünsche für Euch!

unterschrift-blog

geb dein Feedback ab