T-Shirt Design @home #2

Design

T-Shirt Transferfolie für helle Textilien von Avery Zweckform

[Werbung] In meinem letzten Beitrag, habe ich euch von meinem Test mit der Transferfolie von Avery Zweckform berichtet. Hier ist er noch einmal für euch zum nachlesen verlinkt. 😉

Die zwei Transferfolien hatte ich mit einem Vorlagen-Design und einem selbstgestalteten Design bedruckt und diese warteten nun auf ihren weiteren Einsatz.

Design

Design

Das Aufbügeln:

Da das Aufbügeln auf keinem Bügelbrett erfolgen sollte, sondern auf einem harten, flachen und hitzebständigen Untergrund, ging die Suche erst einmal los. Meinen Esszimmertisch wollte ich dazu nicht unbedingt experiementell zerstören. Also fiel meine Wahl auf ein Tablett aus Holz. Eine Baumwollwindel gab eine gute Unterlage ab. Während mein altersschwaches Bügeleisen sich aufheizte, schnitt ich die Textilfolien zu. Dabei soll man um das Design einen schmalen Rand stehen lassen und evtl. Ecken abrunden.

Design

Design

Dann ging es los. Die Transferfolie kam auf das T-Shirt und das Bügeleisen tat seinen Dienst. Nach einer kurzen Abkühlphase kam der schwierige Teil. Das Abziehen der Transferfolie.

Design         Design

Hier bin ich schon beim ersten T-Shirt fasst in Tränen ausgebrochen. Eine Ecke ließ sich nicht lösen und riss etwas ein. Bei der zweiten Folie erging es mir nicht anders. Dort waren es dann zwei Ecken.

Design

Design

Design

Mit Backpapier abgedeckt, bin ich dann noch einmal mit dem Bügeleisen über die losen Ariale. Optisch sieht man es kaum, wenn man es nicht weiß, aber zufrieden war ich nicht.

Was ich falsch gemacht habe, weiß ich nicht. Wahrscheinlich zuwenig Druck ausgeübt oder zuwenig abgeschnitten.

Design

Design

Die Anprobe:

Emi war ganz aufgeregt und wollte sie gleich anprobieren. Also durfte sie sie probehalber überziehen.

So angezogen … fallen die Patzer gar nicht auf. 😀

Erste Wäsche:

Lt. Avery Zweckform sind die bedruckten/bebügelten Textilien bei 30 °C waschbar.

Wer viele Sachen mit Textilaufdrucken zu waschen hat, der weiß, das Weichspüler geradezu ätzend auf solche Aufdrucke wirken.

Ich wusch die T-Shirts bei 20 °C. Eine 30 °C Einstellung hat meine Maschine gar nicht und bei 800 Umdrehungen. Natürlich ohne Weichspüler.
Nach der Wäsche konnte ich erst einmal keine Beschädigungen feststellen.

Am nächsten Morgen inspizierte ich die getrockneten T-Shirts. Alles super. Keine Risse, keine Verfärbungen, alles sah genauso wie vor der Wäsche aus. Ich bin zwar zur Sicherheit noch einmal mit dem Bügeleisen (Backpapier dabei nicht vergessen!) drüber, aber eigentlich wäre es nicht nötig gewesen.

Ich habe mir gleich noch eine Packung Transferfolien bestellt. Da der reguläre Preis doch nicht ohne ist, sollte man hier auf Angebote achten.

Hier geht es zum Produkt

Fazit:

Wenn ich auch beim Aufbügeln so meine Probleme hatte – und ich gehe sehr davon aus das ich Fehler dabei gemacht habe – finde ich die Transferfolie super.

In der Software von Avery Zweckform ist ein Design interessanter wie das andere und der eigenen Kreativität ist Tür und Tor geöffnet.

Sicher ist das empfohlene Nachbügeln nach jeder Wäsche etwas nervig. Aber das sehe ich jetzt nicht als sooo schlimm an.

 

Das hier vorgestellte Produkt wurde mir für den Test kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

 

6 Kommentare

    • Danke meine Liebe, in zweifacher Hinsicht. 🙂
      Ich wünsche dir ein schönes WE!!!

Ich freue mich auf deinen Feedback ;)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.