Blogparade: Ich packe meinen Koffer …

Blogparade

Die Urlaubs-Blogparade von momsfavoritesandmore.de

Beim Lesen meiner abonnierten Blogs kam ich auch bei der Klabauterfrau vorbei. Dort las ich über eine tolle Blogparade von Sylvi, die auf momsfavoritesandmore.de über ihr Mamaleben bloggt.

Witzig ist dabei, dass es auf meinem Blog schon einen Beitrag 👉 hier 👈 mit genau diesem Titel gibt. 🙂

Da ich heute den Koffer für meine Enkelmaus und mich noch fertig packen muss, passte die Blogparade perfekt. Denn morgen früh geht es zu unserem Oma-Enkel-Urlaub an die Ostsee. 🙂

Was muss unbedingt mit in den Koffer?

Da Emi schon 5 Jahre alt ist, sind die Sachen im Koffer größtenteils auf Anziehsachen beschränkt. Ich werde wieder viel zu viel einpacken, da ich immer Angst habe, dass iwas nicht reicht. Im Endeffekt sind dann die Hälfte der Sachen nicht gebraucht. 🙈

Ansonsten natürlich Notfallmedis, wie Hustensaft, Nasentropfen, Schmerzmittel. Die Sonnencreme darf natürlich auch nicht fehlen. Ohjaaaa, ich bin sehr optimistisch, dass wir Sonne haben werden. 😁

Da ich viel Strand einplane, kommt eine Strandtasche mit, in der das Buddelzeug – was lt. Emi unbedingt mit muss! – reinkommt. Schwimmhilfen und ihre Luftmatratze müssen ebenfalls mit.

Ein Urlaubsbegleiter, den ihr anderen Eltern, absolut empfehlen könnt: Die beste Sonnencreme, das lustige Spiel gegen Langeweile bei Regenwetter, eure Lieblingslektüre für entspannte Momente im Strandkorb, o.ä.

Ich habe immer kleine Reisespiele und Malzeug in meiner Tasche. Schon um bei der langen Zugfahrt keine Langeweile aufkommen zu lassen. Ansonsten spielen wir kleine Spiele wie: „Ich packe meinen Koffer“ oder „Ich sehe eine Farbe“. Uns fällt immer irgendwas ein.

Strandkorblektüre? Nada. Ich lass Emi nie aus den Augen, aus Angst sie zu verlieren. 🙈 Daher kommen Kopfhörer mit und jede Menge Hörbücher auf dem Handy.

Wie packt ihr? Unkontrolliert am Abend zu vor, so nach dem Motto, was wir nicht haben, kaufen wir vor Ort, oder ganz strukturiert mit Packlisten.

Ich bin da absolut organisiert. Zuerst wird die Liste eine Woche vorher erstellt. Mir fällt zwischendurch immer noch etwas ein, was ergänzt werden muss. Drei Tage vorher stapel ich alles auf dem Esstisch. Am Vorabend wird dann alles in den Koffer gepackt und Abfahrbereit in den Flur gestellt.

Hat sich eure Art zu reisen verändert seit ihr Kinder habt?

Da ich ja hier als „junge“ Oma berichte: Nein!

Wohin geht es in diesem Jahr?

Jetzt im Sommer geht es für ein paar Tage an die Ostsee. Unser großer Urlaub wird dieses Jahr im November sein. Da wird dann unser Drei-Generationen-Urlaub wieder sein. Geplant ist da definitiv Sonne. 🙂

Fahrt ihr jedes Jahr woanders hin oder habt ihr einen Ort an dem immer wieder gerne seid? Warum fahrt ihr dort gerne hin und was wird dort für Kinder geboten?

Als meine Kinder noch klein waren, sind wir über viele Jahre nach Baabe auf Rügen gefahren. Es war dort zu der Zeit noch angenehm ruhig und die Kinder hatten viel Freiraum.

Mit der Enkeltochter versuche ich jedes Jahr an die Ostsee zu fahren. Mein jüngster Sohn wohnt dort und wir verbinden es dann mit einem Besuch.

Unser Drei-Generationen-Urlaub wird zu 90% auf das Kind ausgerichtet. Es muss auf jeden Fall all-in sein, ein Kinderbecken und eine Rutsche vorhanden sein.

Habt ihr ein Lieblingssouvenir aus eurem letzten Urlaub?

Ein Schlüsselanhänger. 😀 Ein Elefantenkopf aus blauem Stein und in Silber gefasst.

 

Wer gerne bei der Blogparade mitmachen möchte, kann dies bis zum 15.09. noch tun. 😉

 

3 Kommentare

  1. das is ja lustig, wir fahren am Freitag morgen in Urlaub und mein Schatzi meinte heute Mittag ich solle doch alles was ich sehe und denke das ich es brauche auf den Esstisch legen. Bis jetzt liegen da ein Rasierer, meine Pinzette, mein Lungenspray, hm, das wird sich morgen bestimmt noch füllen.

geb dein Feedback ab