Landrovertour im Dikeos Gebirge

DikaiosDorfkirche in Asomates

Sechster Tag – Teil 2

Dikeos Gebirge

[Werbung] Nach unserem Halt bei den Schildkröten (Link dazu unten 😉), war der nächste Stop auf einem Berggrat des Dikeos Gebirges. Wenn ich das richtig verstanden habe, heißt er Area Mooth.

Dikeos           Dikeos

Dikeos

Peter erzählte, dass hier im Winter Winde mit einer Windstärke 10 von Norden aus wehen. Selbst jetzt im Mai, war der Unterschied schon gut zu spüren. Stand man hinter der schützenden Felswand spürte man kein Lüftchen. Ging man zum offenen Gelände, blies der Wind schon anständig. Hier soll sich schon mancher Mountainbikefahrer aus dem Sattel die Steilwand hinuntergeworfen haben. Gottseidank bisher ohne größeren Schaden. Wenn man hinunterschaut, ist das kaum zu glauben. Dieser Berggrat sei daher der gefährlichste auf der ganzen Insel betonte Peter. Die momentane Gefährlichkeit zeigte sich dann auch in einem, vom Erdbeben gelösten Felsen.

Dikeos

ein durch das Erdbeben gelöster Fels

Auf der Südseite dieses Hanges lebt ein Einsiedler. Wer jetzt an eine Höhle denkt, liegt falsch. Man sah ein ansehnliches Grundstück, indem auch Strom und Internet vorhanden sein soll. Löst sich allerdings der Felsen, könnte der Einsiedler ein mächtiges Problem bekommen. 😯

Dikeos

Im Übrigen bemerkt man schnell den unterschiedlichen Bewuchs der Insel. Im Norden kommen die Winde vom Meer her und sorgen so für Feuchtigkeit und Baumbewuchs in den Bergen. Die Südseite ist windstill, daher gibt es dort kaum Bäume, sondern eher Flechten und Disteln.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wie sich die Einheimischen da zu helfen wissen, zeigte der nächste Halt: eine Quelle. Der Schäfer hatte dort einen ganz normalen Gummischlauch angeschlossen, welcher bergab verlief. Wasserleitungen aus anderen Materialien wären zu schwer zu reparieren. Geht hier ein Schlauch kaputt, würde dieser Teil einfach ersetzt werden. Die Schläuche sahen wir später immer wieder auf der Erde oder zwischen den Felsen liegen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Das Wasser aus der Quelle war glasklar und kalt. Aus den umliegenden Felsen war ein leichter Schwefelgeruch zu riechen. Peter erzählte, das es mehrere Ausläufer von der Vulkaninsel Nisyros nach Kos gäbe. Eine der bekanntesten ist, wie ihr schon wisst, die Embros-Therme. 🙂

Eine weitere interessante Geschichte umfasst die Insel Imia. Sie liegt knappe 4,5 km östlich von Kalymnos. Im Jahre 1996 hätte diese Insel fast einen Krieg zwischen Griechenland und der Türkei ausgelöst. Einige der Inseln in der Ägäis, werden von der Türkei beansprucht. U.a. eben auch diese. Lt. Peter hatten zwei Fischer, die gut gekübelt und über dieses Thema philosophiert haben, die Nase voll, ruderten auf diese Insel und hissten dort die griechische Fahne. Die Türken sahen es als Provokation und die Griechen als ihr Recht. Der damalige Präsident Clinton hat dann wohl die Wogen glätten können und nun ist diese Insel eine Niemandslandinsel. Wie ich nachgelesen habe, schwelt der Konflikt aber weiterhin. 😦

Eine wesentlich erfreulichere Geschichte umfasst den Kauf einer griechischen Insel. Jonny Depp ist der jetzt stolze Inselbesitzer. So Pleite kann er dann wohl nicht sein. 🤣

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Eine kurze Pause gab es dann in Asomates, einem kleinen Dorf im Dikeos Gebirge. Dort gab es selbstgemachten Apfelsaft und Mokka. Ich trinke ja gerne Kaffee, aber Mokka ist so gar nicht mein Ding.

Dikaios

Dorf Asomates

Während wir zusammen saßen und jeder sein Getränk genoss, erzählte Peter über Griechenland. Alle Dörfer und Städte sind gleich aufgebaut: Kirche, Schule und dahinter ein Spielplatz. In letzterer Zeit währen noch Polizei und Bank dazu gekommen, sehr zum Unwillen der Bewohner. 😎

Auf dem Weg zum nächsten Stop, kamen wir an einer Auffahrt vorbei, wo ein älterer Mann in traditioneller griechischer Bekleidung stand. Georg erzählte, dass hier das Dorf Palio Pyli wäre. Es soll 1000 Jahre alt sein und dieser Mann wäre der König dieses Dorfes. Leider sind wir bei unseren späteren Rundfahrten über die Insel dort nicht mehr vorbei gekommen. 😐

Nun ist schon wieder eine Seite voll und der Tag im Dikeos Gebirge lange nicht vorbei. Also weiter durchhalten. 🙈 😎

Den Beitrag gestern verpasst? Kein Problem!

Klick 👉 hier 👈

! Einige Links sind Affiliate-Links !

Mit einem Klick und anschließenden Kauf unterstützt Du meinen Blog. Es entstehen für Dich keine Mehrkosten gegenüber einem Kauf ohne Affiliate-Link. Die Vermittlungskosten trägt alleine der Shop, bei dem Du einkaufst. Vielen Dank! ❤

Ich freue mich auf deinen Feedback ;)

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu